Lacoste mit neuem CEO



Neuer CEO von Lacoste ist der Devanlay-Chef José Luis Duran
Der Devanlay CEO José Luis Duran ist nun auch der CEO der Lacoste SA und folgt damit Christophe Chenut nach, der aus dem Unternehmen ausscheidet. Duran wechselte 2009 von der Supermarktkette Carrefour zu Devanlay und brachte mit Creative Director Felipe Oliveira Baptista, der neuen Linie Live!, einer neuen Marketingkampagne und anderen neuen Ideen frischen Wind in das Polo-Shirt-Business.
Der Wechsel an der Spitze kommt nicht überraschend. Im November letzten Jahres hatte die Schweizer Maus-Fréres-Gruppe, die in der Vergangenheit 35% an Lacoste hielt und deren Tochterunternehmen Devanlay wichtigster Lacoste-Lizenznehmer ist, alle bislang noch in Familienhand gehaltenen Anteile übernommen. Bereits am 21. Dezember 2012 wurde Duran zum CEO bestimmt. Außerdem wurden auf der Gesellschafterversammlung die sieben neuen Board-Mitglieder bestimmt: Neben Didier Maus, Pierre-André Maus, Thierry Halff, Jean-Bernard Rondeau und Jose Luis Duran wurden auch die beiden Enkelinnen des Gründers René Lacoste, Sophie Lacoste Dournel und Béryl Lacoste Hamilton, in das Gremium gewählt. Didier Maus wurde zum neuen Chairman ernannt und folgt damit Sophie Lacoste-Dournel nach, deren Führung von ihrem Vater und vormaligen Chairman Michel Lacoste abgelehnt wurde und so letztlich den Weg für die Übernahme durch die Schweizer ebnete.

© Fabeau All rights reserved.

SportBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN