×
1 398
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Lanvin: Fantasieabenteurer und mystische Pilger

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 27.02.2019
Lesedauer
access_time 3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, versuche es noch einmal. Lanvin stellte heute Morgen in Paris seinen vierten Designer innerhalb weniger Jahre vor. Und die neueste Wahl, Bruno Sialelli, gab ein sensationelles Debüt für Frankreichs ältestes Couture-Haus.

Lanvin - Herbst/Winter2019 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


Nach mehreren Fehlstarts war diese Kollektion und Show ein bedeutendes Modestatement – sie spielte mit der DNA von Lanvin, jedoch auf eine mystische und folkloristische Art und Weise, die Bruno Sialelli eigen ist. Eine Coed-Show, die perfekt im Inneren des geschichtsträchtigen Museums inszeniert wurde, das in einer alten Abtei gebaut wurde, die selbst auf alten römischen Bädern errichtet wurde.
 
Der Franzose italienischer Herkunft, Sialelli, hatte zuvor bei Paco Rabanne und Loewe gearbeitet, im letzteren Fall für die Herrenlinien. Es gab einige diskrete Anspielungen auf seine früheren Häuser, aber wirklich minimal. Die gesamte Kollektion wurde mit Zurückhaltung geschnitten; mutig Stoffe mischend: Wollstrick-Oberteile, Kragen und Brustplatten; raue, kantige Tartans; edle Seide und kräftige Drucke, bestehend aus vergrößerten Texten aus Kinderbüchern wie "St. Georg und der Drache". Er benutzte diese Texte sogar für tolle Stiefel und Handtaschen. Das machte die ganze Stimmung unerwartet, naiv und doch äußerst anspruchsvoll.

Für Männer zeigte er bretonische Matrosenhemden mit Aran-Pullovern, zu Umhängen geschnittene Dufflecoat, heraldische Seidentuniken mit Strickmützen oder stilvolle Chesterfieldmäntel, auf deren Ärmeln die heraldische Schrift zu sehen war.

Lanvin - Herbst/Winter2019 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


"Ich habe tief in die Archive geschaut, um mich zu inspirieren. Dort entdeckte ich, dass Jeanne Lanvin eine Entdeckerin war: Sie ging nach Osteuropa oder in den Mittleren Osten, von wo aus sie viele Textilien und Folklore mitbrachte und immer wieder Emotionen schuf. Aber sie war auch eine echte Lifestyle-Liebhaberin, die Herrenmode, Damenmode und sogar Möbel kreierte. Und so wollte ich die aztekische Kultur erkunden, aber auch Jean Genet, einige Ecken der Bretagne, Brest und die Schönheit der französischen Landschaft", erklärte Bruno Sialelli, der seine Kollektion "Mystical Pilgrims" betitelte. Seine Wahl fiel auf Cluny, "da es eine magische Zeitkapsel ist".
 
Zudem nahm er einen Print mit Gesichtern und benutzte ihn in mehreren schönen Kleidern, eines davon mit Goldmetallsplittern besetzt; in einem enganliegenden, dünnen Herrenoberteil; einer seidenen Handtasche und sogar einem schönen Pyjama.
 
Bruno Sialellis Farbpalette war optimistisch: Himmelblau, verblasste Karos, zartes Rosa. Seine Modelbesetzung war weise gewählt: coole Unbekannte neben Superstars wie Gigi Hadid oder Kaia Gerber. Die gelungene Kulisse bestand aus einfachen Holzbänken und Elementen von La Mode en Images, und zu einem großartigen Soundtrack gehörten sowohl der italienische Komponist Nino Rota als auch Neil Young's Heart of Gold. Das Endergebnis war ein echter Mode-Moment.

Lanvin - Herbst/Winter2019 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


"Bruno ist extrem talentiert und hat eine globale Vision. Außerdem hat er Erfahrung und ist begabt in den Bereichen Damen- und Herrenmode und Accessoires. Er ist ein Anführer und er ist jung. Und ich konnte schlecht einen weiteren bekannten Namen recyceln", strahlte Jean-Philippe Hecquet, der im August 2018 zum CEO von Lanvin ernannt wurde, Monate nachdem das Haus vom chinesischen Investor Fosun Fashion Group erworben wurde.

Jeder, der behauptet hatte, dass die Chinesen nicht in der Lage seien, eine große Luxusmarke zu führen, täte gut daran, jetzt still zu sein. Fosun entschied sich für einen erfahrenen und klugen Manager, der den Mut hatte, einen unbekannten jungen Designer auszuwählen. Das Ergebnis: ein großartiges Debüt in den berühmtesten Ruinen von Paris.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.