×
2 839
Fashion Jobs
HAYS AG
Strategischer Einkäufer - Nicht-Produktionsmaterial (M/W/D)
Festanstellung · STUTTGART
HAYS AG
Strategischer Einkäufer Shop Construction (M/W/D)
Festanstellung · STUTTGART
HAYS AG
E-Commerce Sales Manager (M/W/D)
Festanstellung · BIELEFELD
OLGA HOFMANN RECRUITMENT
Senior Category Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ASICS
Key Account Manager Onitsuka Tiger - Germany
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Head of Buying & Disposition (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Team Leader Buying & Disposition - Jersey (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Manager Sales Ooh Controlling (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Experience Nps (Net Promoter Score) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Retail Payment (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas Factory Outlet Ochtrup
Festanstellung · Ochtrup
ADIDAS
Product Owner - Order Processing (M/F/D) - x2
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Market Finance 01.03.-15.10.2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Content Syndication x2 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Brand Finance - Strategy & Innovation (M/F/D(
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director Cmg bu Originals, Basketball & Culture Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
General Manager (w/m/d) Neumünster
Festanstellung · Neumünster
HUGO BOSS
Global Ecommerce Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Ecommerce Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Strategic Marketing Manager Hugo (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
Von
DPA
Veröffentlicht am
20.12.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Lenzing Joint-Venture baut Faserzellstoffwerk in Brasilien

Von
DPA
Veröffentlicht am
20.12.2019

Die Lenzing Gruppe, Weltmarktführer bei holzbasierten Cellulosefasern, und Duratex, der größte Hersteller von Holzpaneelen in der südlichen Hemisphäre, geben bekannt, ein 500.000 Tonnen Zellstoffwerk im Bundesstaat Minas Gerais, nahe Sao Paulo (Brasilien), zu bauen.

Lenzing


Die Inbetriebnahme ist für das 1. Halbjahr 2022 geplant. An dem gemeinsamen Joint- Venture hält Lenzing 51 Prozent und Duratex 49 Prozent. Die erwarteten Baukosten liegen bei etwa USD 1,3 Mrd. (unter Berücksichtigung der aktuellen Wechselkurse und der üblichen Steuerrückerstattungen). Das Projekt wird mittels langfristigem Fremdkapital finanziert. Der Abschluss der entsprechenden Finanzierungsverträge wird mit Ende des 1. Quartals 2020 erwartet.

Das neue Werk stärkt die Rückwärtsintegration und damit das Spezialfaserwachstum der Lenzing Gruppe im Sinne ihrer Unternehmensstrategie sCore TEN. Das Single- Line-Faserzellstoffwerk mit einer Nennkapazität von 500.000 Tonnen wird das größte und wettbewerbsfähigste seiner Art weltweit sein. Der aus Holz gewonnene Faserzellstoff ist der Schlüsselrohstoff für die Produktion der biobasierten Fasern von Lenzing. Die Lenzing Gruppe wird das gesamte Volumen des produzierten Faserzellstoffs des Joint-Ventures verwerten. Die Umsetzung dieses Projekts ist ein wesentlicher Meilenstein der Gruppe, um die Kostenposition zu stärken und mit Spezialfasern nachhaltig zu wachsen.

"Holzbasierte Cellulosefasern sind ein wichtiger Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in der Textilbranche. Gemäß unserer Unternehmensstrategie sCore TEN bekennen wir uns zum starken organischen Wachstum in diesem Bereich. Durch dieses Faserzellstoffwerk werden wir noch wettbewerbsfähiger und unabhängiger agieren können und unsere Marktposition stärken. Das Vertrauen und die Unterstützung der Kernaktionäre von Lenzing und Duratex waren von großer Wichtigkeit für dieses Schlüsselprojekt", sagt Stefan Doboczky, Vorstandsvorsitzender der Lenzing Gruppe.

Ein besonderer Fokus wurde bei der Planung des neuen Werks auf die Nachhaltigkeitsaspekte gelegt. Das Joint-Venture hat sich einen über 44.000 ha großen, FSC®-zertifizierten Nutzwald für die Bereitstellung der Biomasse gesichert. Diese Plantagen stehen ganz im Einklang mit der Richtlinie und den hohen Standards der Lenzing Gruppe für die Beschaffung von Holz und Zellstoff. Das Werk wird über die höchste Produktivität und Energieeffizienz verfügen und die 40 Prozent an Überschuss des vor Ort erzeugten Stroms als "grüne Energie" ins öffentliche Netz einspeisen. Damit setzt Lenzing einen Meilenstein in der Umsetzung ihrer Klimaneutralitäts-Strategie.

Copyright © 2021 Dpa GmbH