×
719
Fashion Jobs
PUMA
Junior Purchaser Footwear
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager Business Process Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Business Planner (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · DRESDEN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · LEIPZIG
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · HAMBURG
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · KÖLN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · STUTTGART
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · DÜSSELDORF
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · BERLIN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · MÜNCHEN
PUMA
Junior Product Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Sales Planning Manager Central Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Junior Wholesale & Outlet Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Junior Wholesale & Outlet Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Marketing Manager Instore Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Ecommerce Product Manager Apps (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung ·
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior Sales Executive (M/W/D) Luxury Sportswear Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Ecommerce User Experience Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Head of bu Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.02.2019
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Levi Strauss: Rekordumsatz von mehr als 5,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.02.2019

"Ein Ausnahmejahr", so beschrieb Chip Bergh, Chairman und CEO von Levi Strauss, das Geschäftsjahr seiner Gruppe, das am 25. November endete. "Wir haben in den letzten 25 Jahren noch nie ein solches Wachstum erlebt. Und das nach einem Wachstum von 8 % im Vorjahr."

Levi Strauss verzeichnete einen Umsatzanstieg von 14 %. - Facebook: Levi's


Der Denimriese, Eigentümer von Levi's und Dockers, verzeichnete im Vergleich zum Geschäftsjahr 2017 ein Wachstum von 13,7 % (12,7 % zu konstanten Wechselkursen). Er überschritt die 5-Milliarden-Dollar-Marke und erreichte 5,575 Milliarden US-Dollar Umsatz (4,911 Milliarden Euro), obwohl sich die Dynamik im letzten Quartal mit 1,592 Milliarden Euro Umsatz auf 8,6 % (+11 % zu konstanten Wechselkursen) verlangsamte. In seiner jährlichen Präsentation kündigte der Manager eine Umsatzsteigerung von 8 % im Bereich Herren, 28 % bei Frauen, 8 % bei Strümpfen und 37 % bei Oberteilen an.

"Unsere Strategien zur Diversifizierung unserer Produktpalette, zum Ausbau des Direktvertriebs und zur Vertiefung der Beziehungen zu unseren Kunden auf der ganzen Welt haben eindeutig funktioniert, da sie uns höhere Jahresumsätze und Bruttomargen gebracht haben", sagte Chip Bergh.

Zum Ende des Geschäftsjahres 2018 verfügte das Unternehmen über 74 Standorte mehr als zum Ende des Geschäftsjahres 2017. Infolgedessen stiegen die Direktverkäufe des Unternehmens im vierten Quartal um 13 % und im Gesamtjahr um 18 %.
 
Auch der Netto-Großhandelsumsatz des Unternehmens stieg im vierten Quartal um 7 % und auf Jahresbasis um 11 %, was hauptsächlich auf die guten Ergebnisse in Amerika und Europa zurückzuführen ist.

Der Konzern verbesserte darüber hinaus seine Margen und profitierte von seiner Strategie der Neueröffnungen sowie der Dynamik seines Online-Verkaufs. Die Bruttomarge stieg von 52,3 % auf 53,8 %. Das operative Ergebnis stieg von 467 Millionen US-Dollar auf 537 Millionen US-Dollar – und dies zu einem Zeitpunkt, in dem der Konzern behauptet, seine Investitionen in den Direktvertrieb an Verbraucher und in die Werbung erhöht zu haben.
 
Alle drei großen Regionen des Konzerns verzeichneten im vergangenen Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum. Europa war die dynamischste Region mit einem Anstieg um 25,4 % auf 1,646 Mrd. US-Dollar (+21 % zu konstanten Wechselkursen). Auf dem alten Kontinent spürte Levi's auch im letzten Quartal eine Verlangsamung mit einem leichten Anstieg auf 12,7 % (17,1 % auf vergleichbarer Basis). Oberteile und Damenmode verzeichneten sehr starke Zuwächse. Vor allem das operative Ergebnis der Gruppe stieg in Europa um 47 % auf 293 Millionen US-Dollar.

Trotz dieses verrückten Anstiegs in Europa, insbesondere angesichts der Dynamik der gesamten Branche, bleibt die Region Amerika mit Abstand der Hauptmarkt von Levi Strauss & Co. und erreichte mit einem Wachstum von 9,7 % (+10 % auf vergleichbarer Basis), darunter +7,9 % im letzten Quartal, einen Umsatz von 3,042 Milliarden US-Dollar im vergangenen Geschäftsjahr. Zusätzlich zu den Ergebnissen von Levi's hebt die Gruppe die Leistung ihres Labels By Signature in der Region und die verbesserte Leistung ihres Filialnetzes hervor. Das Betriebsergebnis in Amerika stieg um 4 %.

"Wir gewinnen Marktanteile, weil das Wachstum, das wir erzielen, über Kategorien hinweggeht. Dieses Ergebnis spiegelt die Stärke und Diversifizierung unseres Geschäfts und die Entwicklung von Levi's zu einer Lifestyle-Marke wider", sagte der Geschäftsführer. Unter Beibehaltung der Denim-Wurzeln führt die Marke, die ernsthaft über einen Börsengang nachzudenken scheint, neue Produktkategorien ein, mit denen sie ihr Potenzial ausbauen will. Es bleibt abzuwarten, ob diese jüngsten Entwicklungen auch für die Umsätze 2019 Früchte tragen werden.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.