×
2 148
Fashion Jobs
SKECHERS
Teamleader (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
Business Analyst Range & Sustainability
Festanstellung · Düsseldorf
MYKITA HOLDING GMBH
Sales Representative Central & South of Italy (M/W/D)
Festanstellung · ROM
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
21.02.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

LFW: Simone Rocha, 16Arlington und Yuhan Wang

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
21.02.2022

Ein eindrucksvoller Sonntag in London mit der letzten Kollektion der verstorbenen Federica Cavenati für 16Arlington und einer Show von Simone Rocha in der Great Hall der Honourable Society of Lincolns Inn.
 

Simone Rocha



Die irische Designerin Simone Rocha packte ihre jüngsten Ideen in die Great Hall der Honourable Society of Lincolns Inn, deren Geschichte auf das Jahr 1422 zurückgeht. Mit ihrer am Sonntagabend präsentierten Kollektion gelang ihr ein neuer Volltreffer.

Die im Halbdunkel unter einem riesigen Glasfenster enthüllten Entwürfe zeigten eine düstere Seite von Rocha, mit extremen modischen Assemblagen und brillant-gewagten Proportionen.



Simone Rocha Herbst-/Winterkollektion 2022 in London - DR


Vielfach setzte sie ihre Lieblingselemente neu zusammen: viktorianische Baumwollkleider, gewaltige Raffungen, punkige Biker-Jacken, Unmengen an Taft und viele Perlen.

"Zwei Söhne und zwei Töchter. Eine dunkle Klage. Zerknitterte Taftflügel und die Erforschung der Outerwear und was dahinter liegt. Abstammung und Steppdecken. Bittere Pailletten, blauer Samt", so Simones Worte in ihrem lapidaren Begleittext.

Doch schlug Rocha auch neue Wege ein mit halbdurchsichtigen Lingeriekleidern über Mikrostrickpullover in BH-Größe, kombiniert mit perlenbesetzten schwarzen Strümpfen. Für eine frechere, pikantere Vision von Rochas Romantik.

Viele ihrer Models trugen perlengesäumte Balaclavas, während ihre riesigen Zöpfe bis an den Boden reichten. Oft kombiniert mit weißen Plattform-Sneakers, die aussahen, als wären sie aus Pariser Pflastersteinen gefertigt.
 
Dazu der bislang beste Soundtrack der Londoner Saison, mit einem vorzüglichen Remix von Sinead O’Connors Musik durch den Klangarchitekten Frédéric Sanchez.

Alles in allem, die elegischste und doch großartig verrückteste Kollektion in London, die von der Grand Jury in der ersten Reihe mit tosendem Applaus quittiert wurde.

16Arlington



16Arlington-Designer Marco Capaldo enthüllte die letzte gemeinsame Kollektion, die er mit seiner verstorbenen Partnerin Federica ‘Kikka’ Cavenati kreiert hatte. Als er sich nach der Show verneigte, blieb im Saal kein Auge trocken.
 

16Arlington Herbst-/Winterkollektion 2022 in London - 16Arlington


Denn Cavenati verstarb im Dezember nach einer plötzlichen Erkrankung. Ein jähes Ende der Karriere einer sehr begabten Designerin, die im jungen Alter von 28 Jahren bereits eine ganz besondere und einzigartige Vision der Mode hatte.

Mit einer Standing Ovation wurde Capaldo für die gemeinsame Herbstkollektion belohnt, die die Essenz von 16Arlingtons coolem Ansatz und modernen Glamour einfing. Mikro-Pailletten bildeten den zentralen Stoff, der in enganliegenden Boleros, Tanktops, knöchellangen Kleidern und sogar paillettenbesetzten Clogs Einsatz fand.

Durch und durch sexy, doch nie zu aufreizend, von schulterfreien Bustiers bis hin zu Wildleder-Minikleidern und elisabethanischen Strickjacken mit Trompetenärmeln und Kniestrümpfen.

Doch die bemerkenswertesten Ideen waren die schicken Tie-dye-Stretchtops, ausgestellten Hosen und Mini-Cardigans, dazu großartige Moirée-Samtjacken und -Anzüge. Ebenfalls beeindruckend waren die träge fließenden weiten Hosenanzüge, die mit bewundernswertem Volumen ausgefertigt und mit eleganten spinnenähnlichen Perlenstickereien abgerundet wurden.

Die Models stolzierten auf nietenbesetzten Plattform-Clogs über den Laufsteg im Yeomanry House in Bloomsbury, musikalisch begleitet durch die beißenden Elektrosounds von Logarithmic Spiral.

Dann trat Capaldo zur Standing Ovation auf den Laufsteg. Ein unglaublich trauriges Ende für eine beeindruckende Show, die alle daran erinnerte, welch immenses Potenzial und vielversprechende Zukunft Kikka hatte.

Yuhan Wang



Exzentriker sind an der London Fashion Week stets gern gesehene Gäste: Je verrückter, je besser. Genau wie Yuhan Wang, dessen jüngste Kollektion sich um die Schönheit des Unvollkommenen drehte.

Seine Stoffe waren unvorhersehbar. Wang sandte Kunstleder am Laufmeter über den Laufsteg, bedruckt mit riesigen Blättern, getigerten Katzen und vielerorts durchlöchert. Gemischt mit blumigen Jacquards und meterweise Spitze – bis hin zu Spitzensocken und -Stiefeln und absolut zotteligen Kunstpelz-Pantoffeln.


Yuhan Wang Herbst-/Winterkollektion 2022 in London - Yuhan Wang


Ein wirklich exzentrisches Modestatement. Den besten Look bildete eine beige Kunstlederjacke, deren Lochmotive ein riesiges Blatt zum Vorschein kommen ließen. Kombiniert mit weißen Spitzenstrümpfen und beigefarbenen Turnschuhen – verführerisch und wunderschön.

Viele Looks funktionierten jedoch nicht – wie Wangs grüne Stricktops und Hotpants, über denen eine nicht beendete Tigerkatzenstickerei prangte, die statt verrückt einfach nur albern aussah. Darüber hinaus zeigte er gemischte Silhouetten, die mancherorts verwirrend waren – besonders in einem naturweißen Jane Austen-Jacquardkleid mit Empire-Taille, die dem Model optisch ein halbes Dutzend Kilos auf die Hüften packten.

Doch in einer Saison grandioser Exzentrik hätte die Show der allgemeinen Stimmung in London nicht besser entsprechen können.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.