×
1 200
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

LinkedIn erreicht 10 Millionen Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Von
DPA
Veröffentlicht am
today 08.06.2017
Lesedauer
access_time 3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Das Karriere-Netzwerk LinkedIn hat eigenen Angaben zufolge die Marke von zehn Millionen Mitgliedern in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreicht. 29 der 30 DAX-Unternehmen setzen bereits auf LinkedIns Lösungen in den Bereichen Rekrutierung, Marketing und Vertrieb.

Das Team für die DACH-Region freut sich über 10 Millionen Mitglieder. - LinkedIn


Dazu kommen weitere führende internationale Firmen der deutschsprachigen Region wie SAP, Swarovski und Credit Suisse sowie weltweit tätige Mittelständler wie Carl Zeiss und Red Bull. Die führenden Industrien sind ebenfalls auf der Plattform vertreten, die Sektoren mit den meisten Mitgliedern wie folgt: Automobilherstellung, IT & Dienstleistungen, Marketing und Werbung sowie Ingenieurwesen. Die höchste Anzahl an LinkedIn-Mitgliedern ist in Deutschland in Köln, Frankfurt a. Main und München, in Österreich in Wien und in der Schweiz in Zürich und Genf zu finden.

"Das Ziel von LinkedIn ist es, neue berufliche Möglichkeiten für die Mitglieder zu schaffen. Die benötigten Fähigkeiten für die Jobs von heute und morgen verändern sich sehr schnell. Daher ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Angebots, unseren Nutzern dabei zu helfen, sich diese Fähigkeiten anzueignen und ihre Karriere voranzutreiben", kommentiert Barbara Wittmann, Direktorin für den Bereich Rekrutierungs-Lösungen und Mitglied der Geschäftsleitung Deutschland, Österreich, Schweiz. "Unser konstantes Wachstum auf zehn Millionen Mitgliedern im deutschsprachigen Raum zeigt, dass unsere Nutzer das Netzwerk, das sie sich über Linkedin aufbauen und die beruflichen Einblicke, mit denen wir sie unterstützen, schätzen."

Vor einigen Wochen knackte LinkedIn die Marke von weltweit 500 Millionen Mitgliedern. Jedes neue Mitglied hilft, das Potenzial von LinkedIn weiter auszuschöpfen und steigert den sogenannten Netzwerk-Effekt. Dieser wird erzielt, wenn Mitglieder ihre Kontakte einladen, LinkedIn beizutreten und die Seite zu nutzen, um Informationen zu finden, zu teilen, und am Ende neue Jobs und Geschäftsmöglichkeiten entdecken.

Der lokale Wachstumstreiber für LinkedIn sind speziell auf die deutschsprachige Region zugeschnittene Produkte für Mitglieder und Unternehmen. LinkedIn unterstützt beispielsweise Mitglieder dabei, ihre Karriere voranzutreiben, indem sie durch die Nachrichtenkanäle und die On-Demand-Weiterbildungsplattform LinkedIn Learning spezifische Einblicke in ihre Branche und Themen bekommen. LinkedIn Learning ermöglicht es Mitgliedern, mit Hilfe einer umfangreichen Bibliothek neue Fähigkeiten zu lernen. Anhand von mehr als 2.000 deutschsprachigen Videos und 10.000 internationalen Kursen können Nutzer sich Kenntnisse von Programmiersprachen bis hin zu Führungsqualitäten aneignen.

LinkedIn hat darüber hinaus vor Kurzem seine überarbeitete deutsche Nachrichtenplattform vorgestellt, die nun fünf Nachrichtenkanäle umfasst - darunter "Wirtschaft und Märkte", "Technologie und Internet" und "Job & Karriere". Der LinkedIn-Newsfeed ist außerdem ein wesentlicher Berührungspunkt der Plattform. Mitglieder posten hier eigene Blogbeiträge und binden Videos ein. Internationale Persönlichkeiten wie Justin Trudeau oder Richard Branson, Gründer der Virgin Group sind im Kreis der mehr als 500 ausgewählten LinkedIn Influencer und teilen regelmäßig spannende Beiträge mit exklusiven Inhalten.

Zu den deutschsprachigen Influencern gehören führende Wirtschaftsgrößen aus der DACH-Region wie Opel CEO Dr. Karl-Thomas Neumann, Wladimir Klitschko, Martina Köderitz, CEO von IBM sowie Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG.

Außerdem hat LinkedIn die "Open Candidates"-Funktion eingeführt, die es Mitgliedern erlaubt, zu signalisieren, dass sie offen für Angebote von Recruitern sind. Bei den Marketing-Lösungen hat LinkedIn gerade "Matched Audiences" und die "Lead Gen Form" vorgestellt. "Matched Audiences" erlaubt ein präziseres Retargeting bereits existierender Kontakte.

Um Mitglieder zu unterstützen, die sich auf die Suche nach dem nächsten Job begeben wollen, hat LinkedIn kürzlich "Premium Essentials" eingeführt. Mit diesem Konto können LinkedIn Mitglieder Kontakte außerhalb ihres Netzwerks kontaktieren und erscheinen höher in Bewerbungslisten von Recruitern. Es kostet 99 Euro pro Jahr oder 10 Euro pro Monat. 

Copyright © 2019 Dpa GmbH