Linz Textil: Weninger ist neuer Aufsichtsratschef

Linz Textil hat einen neuen Aufsichtsratschef: Es ist Friedrich Weninger, der frühere Technikvorstand der Lenzing AG. Der 61-jährige, wurde diese Woche nach der Hauptversammlung des börsennotierten österreichischen Unternehmens zum Vorsitzenden des Kontrollgremiums gewählt.

Blick aus der Vogelperspektive auf das Firmengelände. - Linz Textil

Weninger folgt Günther Grasser nach, der seit dem Abgang von Reinhard Leitner im November 2017 den Vorsitz inne hatte. Grasser verbleibt derweil im Aufsichtsrat, da dieser von vier auf fünf Personen aufgestockt wurde.

Die Aktionäre stimmten einer Dividende von 35 Euro je Stückaktie zu. Diese in Relation zum Ergebnis vor Steuern (EBT) von 2,3 Millionen Euro hohe Dividende gilt als ein Teil des Streitbeilegungsprogramms, womit der Konflikt mit einigen Kleinaktionären beigelegt werden konnte, heißt es aus Linz.

Das börsennotierte Unternehmen ist auf Erholungskurs und konnte im ersten Halbjahr 2017, nach den Restrukturierungsmaßnahmen 2014/15 wieder Gewinne erzielen. Auch die Umsatzausfälle durch den Verkauf der China-Tochter im Mai 2016 konnten laut des Unternehmens weitgehend in Europa ausgeglichen werden.

So sank der Gruppen-Umsatz bis Juni 2017 um 5,4 Prozent auf 56,6 Millionen Euro, bereinigt von dem China-Geschäft seien die Erlöse allerdings um rund 4,6 Prozent gestiegen, hieß es Ende August 2017 bei der Vorlage der Geschäftszahlen.

 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

TextilBranchePersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN