×
1 400
Fashion Jobs
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
L’ORÉAL GROUP
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung

Lissoni designt Roomers Hotel in Baden-Baden

Veröffentlicht am
today 09.11.2016
Lesedauer
access_time 4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Das Luxushotel Roomers Baden-Baden der Gekko-Group ist das erste Architektur- und Interior-Designprojekt, das der vielfach preisgekrönte Mailänder Architekt und Designer Piero Lissoni zusammen mit seinem Team von Lissoni Architettura in Deutschland verwirklichte.


Das von Piero Lissoni designte Hotel Roomers in Baden-Baden wird am 10. November eröffnet. – Romeos


Im Auftrag der Betreiber Micky Rosen und Alex Urseanu erstellte Lissoni das Gesamtkonzept für das Fünf-Sterne-Superior-Haus und konnte so dem Projekt seine individuelle und unverkennbare Handschrift verleihen: helle, lichtdurchflutete Räume, puristisch-sinnliche Eleganz, urban-minimalistisches Design mit der Lissoni-typischen Finesse. Neben dem Interior-Design zeichnete er auch für die Gestaltung der Fassaden und der Gartenanlagen verantwortlich. 

Das Designhotel hat 130 Zimmer und Suiten in neun Kategorien, flexible Veranstaltungsflächen für Banketts und Tagungen sowie einen großzügigen Spa-, Wellness- und Fitnessbereich. Im Erdgeschoss befindet sich das panasiatische moriki Restaurant sowie eine Bar. Die oberste fünfte Etage mit Panoramablick auf Stadt und Kurpark ist als Lounge Bar mit Dachgarten, Infinity Pool und Sonnendeck gestaltet. 

Grundstückseigentümer und Bauherr ist mit Franz Bernhard Wagener einer der führenden Einzelhandelsunternehmer der Stadt. Für die Grundkonzeption des Gebäudes wurde das ortsansässige KHP Architekturbüro von Urban Knapp und Marcus Haedecke verpflichtet. Veredelt und feingeschliffen wurde es vom italienischen Architekturbüro Lissoni Archittetura . Mit Piero Lissoni konnte für die Umsetzung des Interiors, der Fassade und der Gartenanlagen einer der bekanntesten Namen der Architektur- und Design-Branche gewonnen werden.


Das Interieur vom Roomers in Baden-Baden wurde von Piero Lissoni designt. - roomers


Inspiration und Harmonie im Interior-Design Lissonis
Inspiriert von der durch Kultur und Natur geprägten Kur-und Bäderstadt Baden-Baden, vereinte Lissoni in seinem Projektentwurf diese auf den ersten Blick antagonistischen Elemente in harmonischer Balance. Seine Designsprache ist schlichtweg „sophisticated Understatement“, wie der Mailänder Designer betont. 

Ein Statement ist die strahlend weiße Putzfassade mit großzügigen Fensterfronten. Diese fügt sich stilvoll und stimmig in die Umgebung des Quartier „Lange Straße 100“ ein, obwohl sie als bewusster Kontrast zu der sie umgebenden historischen Bausubstanz steht. Die dynamische Anordnung der einzelnen, hellen und dunklen Fassadenelemente ergibt ein immer neues, rhytmisierendes Muster, das nicht von ungefähr an die einzelnen Noten einer Musikpartitur erinnert. 

Für die Interiors, von Lobby, der Bar und den Restaurants, bis zu den Zimmern und Suiten, kombinierte er berühmte Designklassiker mit eigenem und neuem Produktdesign. Lissoni arbeitete hier mit bekannten italienischen Unternehmen wie Cassina, Flos, Glas Italia, Lema, Living Divani oder Porro zusammen. Die Wahl heller und dunkler, sanfter, erdig-sandiger Naturtöne, hochwertiger Materialien unterschiedlicher Texturen und edler Hölzer verschiedener Maserungen verleihen den weiten, lichtdurchfluteten Räumen ein elegantes, repräsentatives und gleichzeitig natürliches Ambiente. 

Besonders großzügig wurden die frei zugänglichen, öffentlichen Bereiche gestaltet. Das 
Rez-de-chaussée wird rundum von einer raumhohen, imposanten Glasfassade eingefasst, die dem Betrachter das Gefühl vermittelt, als würde das übrige Gebäude schweben. Das minimalistisch gehaltene, von allen Seiten tageslichtdurchflutete Foyer des Hotels betritt man durch zwei imposante, reich kassettierte, antike Kirchenportale aus Chile. 

Der Patio des Roomers Baden-Baden verbindet den Innenbereich des Hotels mit der angrenzenden, ikonografischen Gartenanlage. Entlang der einladenden Außenterrasse wechseln sich Grünflächen mit flachen Wasserbassins ab. 

Besonderes in den komfortablen Zimmern und Suiten, die sich auf fünf Ebenen verteilen, wird Lissonis anthropozentrischer Gestaltungsansatz deutlich: Sie wurden bis ins kleinste Detail auf die Bedürfnisse des Gastes zugeschnitten, inszeniert als helle, minimalistisch-elegante und klar strukturierte, aber gleichzeitig behagliche Oasen der Ruhe und Entspannung. „Das Design soll Emotionen bei den Gästen wecken“, so der Architekt.

Natürliche Materialien, wie Holz und Stein sowie klare, warme Farben vervollkommnen die wohnliche Atmosphäre. Drehbare, verspiegelte, bronzefarbene Paneele ermöglichen eine Trennung der Wohnbereiche von den Badezimmern.

In Anwesenheit Piero Lissonis findet am 10. November das Grand Opening des Designhotels in Baden-Baden statt.

Webseite Romeos Baden-Baden – screenshot



Piero Lissoni
Piero Lissoni ist Architekt, Designer und Art Director.
1986 gründete er zusammen mit Nicoletta Canesi sein interdisziplinäres Design- und Architektur-Studio Lissoni Associati in Mailand. 

Dem folgten in 1996 das Studio für visuelle Kommunikation Graph.x, spezialisiert auf Markenentwicklung und Corporate Identity, das Architekturbüro Lissoni Architettura in 2013 sowie zwei Jahre später die Lissoni Inc. in New York, die Interior-Design-Projekte in den USA, in Kanada sowie Mittel- und Südamerika betreut. 

Als Art Director ist Piero Lissoni für große Marken wie Alpi, Boffi, De Padova, Living Divani, Lema, Lualdi und Porro tätig. Zu seinen weiteren Kunden zählen bekannte Unternehmen wie Alessi, Cappellini, Cassina, Flos, Fritz Hansen, Glas Italia, Kartell, Kerakoll, Knoll international, SchönhuberFranchi und Tecno. 
Seine Architektur- und Designentwürfe finden weltweit große Beachtung und haben eine Reihe internationaler Auszeichnungen erhalten, darunter den Good Design Award, den Red Dot Award sowie den Compasso d'Oro ADI. Piero Lissoni lehrt am Politecnico di Milano.
www.lissoniassociati.com

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.