×
594
Fashion Jobs
ESPRIT
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Senior Business Controller Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
Otc Business Enablement Analyst | 2 Year Ftc
Festanstellung · Offenbach
L'OREAL GROUP
Business Intelligence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
RALPH LAUREN
Human Resources Coordinator (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Project Manager Ecommerce Platform & Analytics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Scrum Master (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce gO-To Market Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
14.01.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

London Fashion Week findet ohne Live-Publikum statt

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
14.01.2021

Obwohl sich England momentan im Lockdown befindet, wird die London Fashion Week nächsten Monat stattfinden. Die Veranstaltungen werden jedoch hinter verschlossenen Türen abgehalten und live im Internet gestreamt.


Burberry - Frühjahr/Sommer 2021 - Womenswear - London - © PixelFormula



Das British Fashion Council (BFC) erklärte am Mittwoch, dass es "mit der Regierung besprochen hat, wie es mit der Londoner Modewoche angesichts der aktuellen Gesundheitskrise weitergehen soll".

Fazit dieser Gespräche ist, dass die Veranstaltung tatsächlich vom 19. bis 23. Februar stattfinden wird. "Shows, Präsentationen und Installationen können gefilmt und fotografiert werden, sollten aber nicht vor einem Live-Publikum stattfinden", so der britische Modeverband.

Im Vereinigten Königreich erlauben die Behörden somit nach wie vor Film- und Fotoaufnahmen, sofern bestimmte Richtlinien befolgt werden.

Die Londoner Saison wird auf der Plattform www.londonfashionweek.com übertragen, wo die Designer ihre Kollektionen und verschiedene Inhalte präsentieren können, die "das ganze Jahr über für jeden zugänglich" sind.
 
Das BFC pflegt den Kontakt zu den Behörden, nicht nur, um die London Fashion Week zu organisieren sondern auch, um der Modeindustrie die bestmögliche Fortsetzung ihrer Aktivitäten zu ermöglichen.
 
BFC Geschäftsführerin Caroline Rush sagte diesbezüglich: "Das BFC fordert die Regierung weiterhin auf, sich für die Unterstützung der Modeindustrie einzusetzen. Eine unserer Hauptforderungen ist es, Designern und Models die freie Ein- und Ausreise nach und aus Großbritannien zu ermöglichen und Quarantäneausnahmen für den Modesektor zu gewährleisten, damit wir unser Geschäft aufrechterhalten und die Wettbewerbsfähigkeit der britischen Modeindustrie schützen können."
 
"Dieser weitere Lockdown ist eine unglaubliche Herausforderung für Unternehmen, Freiberufler und Einzelpersonen. Unsere Branche ist von erstaunlicher Kreativität geprägt, und das gilt in Großbritannien mehr als in jedem anderen Land. Die Mehrheit der Unternehmen und Einzelpersonen, mit denen wir arbeiten, sind unabhängige Unternehmen und Kreative, die wesentlich zum kulturellen und kreativen Ruf unseres Landes beitragen."
 
"Wir werden weiterhin auf Unterstützung drängen, um unsere außergewöhnlichen Unternehmen einem globalen Publikum vorzustellen. Trotz aller Herausforderungen, die die letzten Jahre mit sich gebracht haben, glaube ich fest daran, dass sich die Kreativität, die Agilität und der Geschäftssinn unserer Branche durchsetzen werden und dass das gesellschaftliche Bewusstsein unserer britischen Unternehmen und der Modebranche dafür sorgen wird, dass wir uns neu kalibrieren, um nicht nur kreativ, sondern auch nachhaltig stark zu sein."

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.