Los Angeles veranstaltet erste Vegan Fashion Week

In Los Angeles findet die erste Vegan Fashion Week statt, die von der Kreativdirektorin und Tierschützerin Emmanuelle Rienda organisiert und kuratiert wird.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, die Vegan World im California Market Center zu erkunden, die eine vegane Lounge mit Mode frei von tierischen Bestandteilen, tierversuchsfreier Kosmetik, Essen und anderen veganen Waren bietet. - Instagram @veganfashionweek

Die viertägige Veranstaltung, die vom 1. bis 4. Februar stattfinden wird, soll "in Richtung Tierschutz und Umwelt engagierte Marken stärken" und als "Ode an das Ende der Tierausbeutung jeglicher Form" dienen, so die Website der Veranstaltung.

Der Auftakt der Veranstaltung, der nur auf Einladung hin besucht werden kann, findet im Natural History Museum of Los Angeles statt.

Während der Dauer des veganen Mode-Events haben die Teilnehmer die Möglichkeit, durch das Modeviertel von LA zu reisen und die Vegan World im California Market Center zu erkunden, die eine Reihe von Designerstücken, die auf dem Laufsteg gezeigt werden, sowie eine vegane Lounge mit Mode frei von tierischen Bestandteilen, tierversuchsfreier Kosmetik, Essen und anderen veganen Waren bietet.

"Ich möchte Gespräche und Debatten innerhalb der Branche anregen, indem wir über unsere wichtigsten Werte – unser Respekt vor dem Menschenleben, Tierrechte und Umwelt – aufklären, sie hervorheben und in Verbindung zueinander setzen", erklärte Rienda gegenüber VegNews.

Laut Vogue wird am 21. Januar eine Liste der teilnehmenden Designer veröffentlicht.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheMode - VerschiedenesBeautyKosmetik - VerschiedenesLifestyle - VerschiedenesModenschauenEvents
NEWSLETTER ABONNIEREN