Louis Vuitton: Virgil Abloh und Nicolas Ghesquière – ein Gewinner-Duo?

Von der schicken und modernen "femme française", die im vergangenen März während der Women's Week präsentiert wurde, bis zur multiethnischen Street-Couture-Modenschau, die während der letzten Men's Fashion Week vorgestellt wurde, ist die Botschaft von Louis Vuitton an den Markt glasklar. Mit Nicolas Ghesquière an der Spitze der Damenkollektionen und Virgil Abloh an der Spitze der Herrenabteilung scheint das Luxushaus nicht mehr zwei geschlechtsspezifische Zielgruppen anzusprechen, sondern zwei verschiedene Segmente.

Der neue Louis Vuitton Mann von Virgil Abloh - © PixelFormula

Als Rihanna bei Virgil Ablohs erster Show für LVMHs Aushängeschild in einem weißen Ensemble, das mit dem Look der Louis Vuitton Herrenkollektion für Frühjahr/Sommer 2019 übereinstimmte, erschien und eine der monogrammierten weißen und transparenten Taschen trug, die ebenfalls während der Show gezeigt wurden, fragte man sich, ob Abloh Nicolas Ghesquière bald verdrängen könnte.

Darüber schien sich hier jedoch niemand wirklich Gedanken zu machen. Das Luxushaus hat vorsichtshalber im Mai angekündigt, dass es den Vertrag von Nicolas Ghesquière verlängert, um den Spekulationen über das mögliche Ausscheiden des künstlerischen Leiters der Frauenkollektionen den Wind aus den Segeln zu nehmen. "Nicolas Ghesquière bringt Kontinuität, während sich die Marke mit Virgil Abloh an der Spitze der Herrenbekleidung weiterentwickelt", kommentierte damals Luca Solca, verantwortlich für den Luxussektor bei Exane BNP Paribas, und zeigte sich zufrieden mit den Entscheidungen des Hauses, das sich "an einen sich rasch verändernden Markt" anpasse.

"Virgil Ablohs neue Vision des Louis Vuitton Mannes ist nicht der Begleiter der Louis Vuitton Frau! Es ist klar, dass die Marke zwei verschiedene Welten anspricht. Sie behält die hyperchic Positionierung mit der Womenswear, während sie mit der Menswear die Millenials, die Millionen von Anhängern von Virgil Abloh, die sozialen Netzwerke im Zusammenhang mit Musik, etc. erreichen will", betont Stefano Martinetto, CEO von Tomorrow London Holdings Ltd, spezialisiert auf den Vertrieb und die Unterstützung junger Designer.

Rihanna, Kanye West, Kim Kardashian, ASAP Rocky, Bella Hadid, Naomi Campbel, Kylie Jenner und der Rapper Travis Scott... Die Menge der Stars, die während der Pariser Modenschau des Designers, dessen eigenes Label Off-White in vier Jahren 4 Millionen Abonnenten gewann, zusammengekommen ist, bestätigt diese Strategie.

Louis Vuittons Pariser Chic interpretiert von Nicolas Ghesquière - © PixelFormula

Es geht nicht mehr darum, die weibliche Garderobe mit ihrem männlichen Pendant zu vervollständigen. Die neue Strategie von Louis Vuitton, das fast die Hälfte des operativen Ergebnisses der LVMH Gruppe ausmacht, will sich in einem zunehmend globalen, segmentierten und wettbewerbsintensiven Markt positionieren. Im April wurde Francesca Amfitheatrof (ehemals Tiffany) als künstlerische Leiterin der Uhren- und Schmucklinien der Marke eingestellt.

"Der Hauptgedanke besteht darin, Louis Vuittons Universum, seinen Reiz und vor allem sein Publikum zu erweitern. Virgil Abloh und Nicolas Ghesquière haben jeweils eine sehr klare Vision und können alleine sehr gut sein. Das ist eine sehr starke Botschaft", sagt Andrew Keith, Präsident der chinesischen Einzelhändler Lane Crawford und Joyce Boutique.

"Es unterstreicht die Flexibilität des Labels und seine Fähigkeit, seinen Horizont zu erweitern, indem es mit seinem Erbe, seinen Werten und anderen komplementären Elementen spielt", betont er.

Die Wahl von Marc Jacobs zum Creative Director von Louis Vuitton galt 1997 als gewagter Schritt und markierte den Beginn einer neuen Ära für die Marke. Er gestaltete die Taschen des Labels im Graffiti-Look und katapultierte die Traditionsmarke ins neue Jahrtausend. Heute scheint Louis Vuitton mit seinen zwei Designern und der Fokussierung auf zwei unterschiedliche Segmente seine Reichweite und seinen Einfluss zu verdoppeln.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesMode - VerschiedenesBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN