×
1 792
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
02.06.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Louis Vuitton: Herrenmode für die Herbst-/Wintersaison 2022 in Bangkok

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
02.06.2022

Rund 18 Monate nach dem Tod des Menswear-Kreativdirektors der Luxusmarke Louis Vuitton enthüllte das Haus in Bangkok neun weitere Looks von Virgil Abloh für seinen Showableger der Herbst-/Winterkollektion 2022.

 


Eine schwungvolle Mischung aus athletischer Sportswear, elegantem Tailoring, exzentrischer Logomanie und Gustave-Courbet-Prints zog sich durch die 74 Looks, die am Mittwochabend in Südostasien enthüllt wurden.

Zum Auftakt des 22-minütigen Videos streichelt ein Vater seinem neben einer Gitarre schlafenden Sohn durchs Haar, dieser wacht auf und geht durch sein Pfahlhaus hinunter zum Ufer. Dann schwimmt er vollbekleidet durch das trübe Wasser, klettert auf eine schwimmende Plattform und blickt auf den Horizont – eine Metapher für die Lust des Labels, neue Ufer zu entdecken und den Horizont zu erweitern. Die filmische Einleitung mit dem Titel I Dream of You wurde vom Filmemacher Sivaroj Kongsakul gedreht.

Dann begann die eigentliche Show, mit Models, die auf einem nachgebauten Eisenbahngleis defilierten, während der surrealistische Hintergrund mit einem kopfstehenden Haus eines De Chirico würdig war. Die ''Louis Dreamhouse2 Bangkok, June 2022" genannte Show war eine architektonische Weiterführung des Vuitton-Dreamhouse, das die Luxusmarke im Januar in Paris enthüllt hatte.

Die zentrale Farbe war ein Metallic-Violett, doch den Auftakt machten klar geschnittene schwarze Wollgabardine-Anzüge und Jacken mit kurzen oder langen Übermänteln, die an Otto Dix‘ Zwischenkriegsbilder erinnerten.

Seit Virgil Ablohs Tod liegt die Menswear von Louis Vuitton in den Händen seines Designteams. Dennoch spürte man in den kraftvollen Motiven, in denen Cartoon-Helden, kindliche Grafiken, Tie-Dye-Farben, bukolische Drucke und Bilder von Gustave Courbet und Giorgio De Chirico aufeinanderstoßen, die Stärke von Ablohs Ideen.

In verschiedenen Prints waren Bilder aus dem Atelier des Künstlers des realistischen französischen Malers sowie des metaphysischen Meisters‘ Melancholia zu sehen.

Und überall Logos, auf Baseballjacken und violetten Monogramm-Jacken bis hin zu LV-Trainerhosen, ausgebleichten grauen Schlaghosen aus Monogramm-Denim und knöchellangen Parkas. Dazu zahlreiche Looks für den roten Teppich und die Clubbing-Szene – Anzüge mit kupferfarbenen Pailletten oder aus türkisfarbenem Samt, sowie Batman-Hüte aus Satin.
 

Louis Vuitton - Herbst/Winter2022 - Menswear - Paris - © PixelFormula


Weshalb jedoch ein Luxusgigant wie Vuitton sich für einen so banalen Soundtrack entschied und nicht für etwas Originelleres sorgte, bleibt unverständlich. Die Songs von Stereolab und Can wurden schon in zahlreichen anderen Schauen und Städten zu genüge abgespielt.

Biss hatten die Accessoires – einschließlich die rouladenförmigen Taschen, Matelassé-Weekender-Bags und violetten Daimler Keepall-Daunensäcke. Am aufsehenerregendsten war zweifellos die Lackdose mit Louis Vuitton-Logo.

“Ob wir nun nach Indien reisen, nach Kansas oder nach Kuba – der Fokus ist die Jugend: Das Stadium im Leben, bevor man lernt oder programmiert wird, was man zu tun, denken und tragen hat. Und wenn man sich genauer damit befasst, wird einem klar, dass Teenager rund um die Welt mit denselben Fragen konfrontiert sind. Das zeugt davon, dass wir im Grunde alle gleich sind", so ein Zitat Ablohs aus dem Jahr 2019 im Begleitheft.



Louis Vuitton - Herbst/Winter 2022 - Menswear - Paris - © PixelFormula


Abgesehen von einigen Monogramm-Looks mit Chrysanthemen aus logobedrucktem Denim oder Seide, mehreren asiatischen Models und der indisch-chinesischen Angewohnheit, Baseballmützen schräg aufzusetzen, wurde nur sehr wenig Thailand in die Show gepackt. Wie bereits Ablohs letzte Kollektion für Vuitton, die nach seinem Tod in Paris enthüllt wurde, endete die Show mit einem halben Dutzend Engel mit Flügeln aus Guipure-Spitze, kombiniert mit Shorts und Ballett-Tutus. Beleuchtet von einer riesigen aufgehenden Sonne, die während der Show den Gleisen entlang verschoben wurde.
 
In seiner viel zu kurzen Karriere entwickelte sich Abloh zur populärsten Stimme der Luxus-Menswear und beförderte eine ganze Reihe "junger" Designer ins altmodische, überholte Abseits.

Seine Fähigkeit, zu überraschen – wenn auch durch die Zusammenführung von Ideen zahlreicher anderer Künstler und Designer – machte ihn zu einem revolutionären Modeschöpfer. Dessen Einfluss nicht abbricht, wie in dieser Kollektion und Show mehr als deutlich zu sehen ist.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.