×
666
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Praktikum CRM Project Management (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
C&A
Head of Creative Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · NÜRNBERG
RETAIL SEARCH
HR Business Partner Munich
Festanstellung · MONACO
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Category Manager (M/W/D) Lifestyle E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS
Product Sustainability Manager - Chemikalienmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
PUMA
Junior Manager Global gO-To-Market Select
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Senior Business Controller Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
Otc Business Enablement Analyst | 2 Year Ftc
Festanstellung · Offenbach
L'OREAL GROUP
Business Intelligence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Ecommerce Systems Manager
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Operations Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Human Resources Coordinator (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
10.03.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Louis Vuitton: Hommage an Piero Fornasetti im Louvre

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
10.03.2021

Louis Vuitton beendete die zehntägige Pariser Modewoche am Mittwochnachmittag mit einer Kollektion, die einen Blick in den Süden Italiens und auf dessen größten modernen Grafiker, Piero Fornasetti, warf.


 


 
Der 1913 in Mailand geborene Fornasetti war ein in verschiedenen Disziplinen tätiger Künstler, ist aber heute vor allem für die Kreation von Alltagsgegenständen von großer Schönheit bekannt, die oft von den Meisterarchitekten, Bildhauern und Malern der frühen Renaissance inspiriert sind.
 
Fornasettis Ideen und Bilder durchzogen das Show-Video der Herbst-/Winterkollektion 2021 von Vuittons Women's Creative Director Nicolas Ghesquière, das als Live-Event, allerdings ohne Publikum, im Louvre inszeniert wurde.
 
Genauer gesagt in den Hauptskulpturengalerien des Museums, so dass die Models an genau den Kunstwerken vorbeiliefen, die Fornasetti inspiriert hatten.
 
Die berühmten "Tema e Variazioni" des italienischen Künstlers, eine Serie von über 400 Frauenköpfen, fanden sich in großartigen Taschen wieder.


Louis Vuitton - Herbst/ Winter 2021 - Womenswear - Photo: Louis Vuitton - Foto: Louis Vuitton



Ghesquière arbeitete immer wieder ikonische Fornasetti-Elemente in die Kleider ein: von schwarzen und weißen Wollmänteln mit neoklassizistischen Architekturzeichnungen über gelbe Cabanjacken mit heraldischen Abbildungen bis hin zu sexy Mini-Cocktailkleidern mit einem Paillettenmuster, das Ansichten von mittelalterlichen toskanischen Stadtmauern darstellte.
 
Überall herrschte eine gewisse Paillettenpracht, mit der Ghesquières gekonnt ein Gleichgewicht zwischen ausgefallenen und sportlichen Stoffen und opulenten italienisch anmutenden Prints herstellte. Der LV-Designer kombinierte viele Looks zu seinen bevorzugten Piratenstiefeln in Schwarz oder Gelb mit kontrastierenden Zehenkappen, oder zu mit groben Bändern versehenen Bovver Boots, die eines Lucius Aemilius Paullus Macedonicus würdig gewesen wären.

Die frischen Gesichter – selbst inmitten der Pandemie strahlt Vuitton's Model-Cast unübertroffen – schlenderten an Wänden aus Leuchtstoffröhren vorbei. Was die skulpturalen Kopf-Prints von Fornasetti und die metaphysischen Bilder auf den ärmellosen Westen, die schulterbetonten Daunenmäntel oder die modernen Paludamentum-Umhänge noch besser zur Geltung brachte.

Der begleitende Soundtrack aus einem Mix der kürzlich getrennten Gruppe Daft Punk, von "Harder Better Faster Stronger" bis "Burnin'/Too Long", ließ das knapp sechsminütige Video förmlich dahinrasen.
 
"Durch diese Zusammenarbeit wollte ich die zeitlose Modernität des künstlerischen Universums von Fornasetti hervorheben", so Ghesquières in seinen Programmhinweisen.


Louis Vuitton - Herbst/ Winter 2021 - Womenswear - Photo: Louis Vuitton - Louis Vuitton



Der Designer verbrachte einige Zeit in Mailand bei Fornasetti, wo der Sohn des Künstlers, Barnaba, das von seinem tatkräftigen Vater gegründete florierende Unternehmen weiterführt.
 
"Diese Arbeiten aus seinem Atelier sind das Ergebnis einer bemerkenswerten technischen Meisterleistung und einer von Magie geprägten Vision der Welt. Ich bin fasziniert davon, wie Fornasetti das klassische Erbe des antiken Roms neu erforscht und erfunden hat und dies in neue Referenzen der Bildgeschichte integriert hat. Als Designer war ich schon immer gefesselt von der Art und Weise, wie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft evoziert werden. Deshalb hoffe ich, dieses kreative Palimpsest meiner künstlerischen Vision zu bereichern", erklärte Ghesquière, der sich beim Finale nicht zeigte.

Dafür sorgte sein finaler Look mit einem Model in einem römischen Zenturio-Kleid, das wiederum mit Fornasettis Kopf-Print versehen war, für Aufmerksamkeit. Die Show endete vor der berühmtesten Statue des Louvre – der geflügelten Nike von Samothrake, die am Bug eines Schiffes steht – ein großes Vorbild und ein ideales Finale für diese fruchtbare Begegnung von theatralischem Stil und dekorativem Reichtum.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.