×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Lucas Ossendrijver verlässt Lanvin

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 15.11.2018
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Es ist offiziell. Nach wochenlangen Gerüchten hat Lucas Ossendrijver, der seit 14 Jahren Lanvins Menswear-Kollektionen entwirft, das älteste Couture-Haus Frankreichs verlassen.

Lucas Ossendrijver - Photo: Lanvin - Lanvin


Er ist damit der vierte Designer, der Lanvin innerhalb von vier Jahren verlassen hat, nach der Entlassung von Alber Elbaz im Jahr 2015 aufgrund von Streitigkeiten zwischen dem legendären Designer und Lanvins damaligem Mehrheitsaktionär Shaw-Lan Wang.

Seitdem haben sowohl Bouchra Jarrar als auch Olivier Lapidus die Position des Womenswear Designers bei Lanvin angetreten und wieder verlassen. Der bereits erwartete Ausstieg des 48-jährigen Niederländers Ossendrijver bedeutet, dass Lanvin derzeit ohne Designer für Damen- oder Herrenmode dasteht.

"Die letzten Jahre waren eine unglaubliche Reise. Ich danke meinem Team, den wunderbaren Partnern und Herstellern, die alles möglich gemacht haben, und vor allem denen, die von Anfang an an mich geglaubt haben. Ich bin sehr stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben", sagte Ossendrijver in einer offiziellen Erklärung vom Donnerstagmorgen.
 
Gerüchte aus Paris deuten darauf hin, dass Lanvin Ossendrijver durch Bruno Sialelli, den ehemaligen Menswear Chef bei Loewe, ersetzen wird. Sialelli wird offenbar in Betracht gezogen, sowohl Damen- als auch Herrenkollektionen zu entwerfen.

"Lanvin wird den Nachfolger von Herrn Ossendrijver in Kürze bekannt geben", teilte das Unternehmen in einer Erklärung mit.

Der in Paris sehr beliebte Ossendrijver wurde dafür bekannt, sportliche Ideen und technische Stoffe in die anspruchsvolle Vision zu integrieren, die Elbaz als Kreativdirektor für Lanvin hatte. Fast immer verbeugten sich die beiden nach jeder Show gemeinsam. Sein Weggang erfolgt nun nach 14 Jahren bei Lanvin – eine beeindruckend lange Zeit für die heutige Modebranche, in der viele Designer kaum drei Jahre bei großen Häusern verbringen.
 
Lucas Ossendrijver war zu Lanvin gekommen, nachdem er Hedi Slimane bei Dior Homme unterstützt hatte. Er wird mit erhobenem Kopf gehen, nachdem er bei Lanvin eine denkwürdige Arbeit geleistet hat, und mit der Gewissheit, die Sprache der Mode weiterentwickelt zu haben.
 
Im Februar erwarb Fosun International aus China Lanvin, sowohl der taiwanesische Medienmagnat Shaw-Lan Wang als auch der Schweizer Geschäftsmann Ralph Bartel halten jedoch weiterhin Minderheitsbeteiligungen. Im August ernannte Fosun Jean-Philippe Hecquet zum neuen CEO von Lanvin.
 
"Nach 14 Jahren als künstlerischer Leiter der Lanvin-Herrenkollektionen, in denen Lucas Ossendrijver seine unerschütterliche Vision von funktionellem Luxus und Experimenten umsetzte, verlässt Herr Ossendrijver das Unternehmen auf der Suche nach neuen Herausforderungen", sagte das Modehaus in der Erklärung.

Hecquet fügte hinzu: "Wir sind Lucas sehr dankbar für sein Engagement für die Herrenkollektionen von Lanvin, das sich über ein Jahrzehnt erstreckt und dem Haus half, eine Ära des eleganten Minimalismus zu schaffen, die Trends meidet und sich stattdessen auf die Entwicklung seiner klaren Vision für den zeitgenössischen Mann konzentriert. Seine technische Kompetenz und Kreativität mit Stoff und Silhouette wird immer ein unauslöschlicher Bestandteil von Lanvins Stil bleiben."

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.