Lush Cosmetics mit erstem Spa-Flagship-Store in Deutschland

Laut Immobilienspezialist Storescouts eröffnet die britische Kosmetiklinie Lush im nächsten Jahr die erste Spa-Filiale in Deutschland. In der Kaufinger Str. 10 in Münchens Innenstadt, entsteht der Flagship-Store mit Spa-Behandlungen der veganen und vegetarischen Kosmetikmarke auf 1.500 Quadratmetern. "Geplant ist ein Verkauf auf 520 Quadratmetern auf mindestens zwei Ebenen mit darüber liegenden Behandlungskabinen auf 260 Quadratmetern", heißt es in einer Pressemeldung von Storescouts.

Lush.com/UK

Das Store-Design orientiert sich an der Corporate Identity von Lush Großbritannien und ist als Upcycling-Konzept ausgerichtet. Alle Regale, Präsentationsflächen und Möbel bestehen aus recyceltem Holz. Die Produkte, darunter auch handgemachte Seifen, Düfte und Badezusätze, werden in kleinen Ständen wie auf einem Wochenmarkt präsentiert.

Lush gibt an, zu 80 Prozent auf tierische Inhaltsstoffe zu verzichten. Nur einige Produkte enthalten Honig und Bienenwachs. Alle Inhaltsstoffe sind tierversuchsfrei. Darüber hinaus setze das Kosmetikunternehmen auch auf ökologisch nachhaltige Verpackungen. Die Konsistenz vieler Produkte, darunter Haarshampoos und Deodorants, sind fest statt flüssig. Dadurch können sie in umweltfreundlicheren Papierverpackungen verkauft werden und man benötigt weniger Kunststofftuben. 

Lush gibt es derzeit in 49 Ländern und 932 Filialen weltweit. In Deutschland ist die Kosmetiklinie bereits mit 44 Stores vertreten. Nach Großbritannien, Japan, Frankreich, Spanien, Korea, Hongkong, Brasilien und den USA, soll es hierzulande ab September 2019 den ersten Flagship-Store mit Kosmetik- und Pflegebehandlungen geben.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

KosmetikVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN