Lutz Huelle bringt Glamour in den Reisealltag

Lutz Huelle hat in den letzten Monaten seine ersten Schritte mit Delpozo gemacht. Nach seiner Ernennung zum Creative Director der spanischen Konfektionsmarke im Dezember ist das Leben des deutschen Designers zu einer ständigen Reise geworden. Die neueste Show seiner gleichnamigen Marke war ein Beweis dafür sowie für die progressive Annäherung an den Delpozo-Stil.

Lutz Huelle, Herbst/Winter 2019 - Lutz Huelle

"Reisen wie nie zuvor in meinem Leben ließ mich an Komfort und Bewegung denken, auch in Stücken, die nicht für das Reisen gemacht sind",  reflektierte Lutz Huelle über "The Voyageuse", seine Kollektion für Herbst/Winter 2019, die in den Adelsräumen des Hotel Salomon de Rothschild präsentiert wurde. "Ich mochte schon immer die Idee, dramatische Kleidung zu tragen, um langweilige, alltägliche Dinge zu tun. Mit einer rosa Daunenjacke in den Supermarkt zu gehen, kann das Erlebnis viel vergnüglicher machen. Und man weiß nie, wen man treffen könnte", fügte er hinzu.

Inspiriert von diesem Thema des Reisens, zweifellos aufgrund der zahlreichen Flüge zwischen Paris und Madrid, die der Designer seit Dezember machen muss, schickte Huelle eine Kollektion auf den Laufsteg, die "extrem glamourös und gleichzeitig einfach zu tragen" ist. Auf Wollmäntel, die wie fließende Umhänge gestylt waren, von denen einige mit Kapuze ausgestattet waren, folgten perfekte beigefarbene Regenmänteln mit kurzen oder Puffärmeln sowie wasserdichte Nylonjacken, die die Streetwear-Wurzeln des Designers aufgriffen.

Lutz Huelle, Herbst/Winter 2019 - Lutz Huelle

Mit Blick auf Huelles Wurzeln war jedoch bemerkenswert, dass in dieser Kollektion kein einziges Stück Denim zu den Rhythmen von Vivaldi und Courtney Love präsentiert wurde. Die Weltenbummlerin der diesjährigen Saison erkundete das markentypische Volumen der Marke mit Ärmeln, Hosen und Röcken, die "auch nach Stunden im Flugzeug perfekt aussehen werden". Röcke aus Jacquard mit türkisem und silbernem Funkeln wurden mit Mohair-Oberteilen kombiniert. Mit Begeisterung konnte man sich bereits vorstelen, wie die erste Kollektion des Designers für das von Jesús del Pozo gegründete Haus aussehen könnte. Rosa Taft, helle Abendkleider und Dekolletés, die dank Diamantketten im Mittelpunkt standen, in einer Kollektion, die nach perfekten Kleidungsstücken suchte, um "auf dem Sofa zu bleiben oder die Stadt unsicher zu machen".

Was Delpozo betrifft, so wird die Marke ihre Kreationen für Herbst/Winter 2019 ab dem 5. März im Riccardo Grassi Showroom präsentieren. Die Übergangskollektion wurde in dieser Saison nicht auf der London Fashion Week gezeigt, wo das in Madrid ansässige Label seit dem Wechsel aus New York seine Runway-Shows veranstaltet. Delpozos nächster Termin im Rahmen der Fashion Week wird daher erst in der nächsten Saison stattfinden, mit der lang erwarteten Premiere ihres brandneuen deutschen Designers.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterLuxus - Prêt-à-PorterModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN