×
2 149
Fashion Jobs
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
SKECHERS
Teamleader (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
Business Analyst Range & Sustainability
Festanstellung · Düsseldorf
MYKITA HOLDING GMBH
Sales Representative Central & South of Italy (M/W/D)
Festanstellung · ROM
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
Übersetzt von
Melanie Muller
Veröffentlicht am
24.03.2017
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

LVHM verkauft DBDJ-Anteile an De Beers

Übersetzt von
Melanie Muller
Veröffentlicht am
24.03.2017

LVHM erzielte eine Einigung über den Verkauf seiner Anteile an dem Joint Venture De Beers Diamond Jewellery (DBDJ) an seinen gleichwertigen Partner, den südafrikanischen Diamanten-Giganten De Beers. LVMH hält momentan 50 Prozent.


LVHM verkauft DBDJ-Anteile an De Beers. - DR

 
Die Neuigkeiten wurden über eine Hausmitteilung bekannt gegeben und bestätigen diverse Gerüchte aus der Presse. Über die Höhe der Verkaufssumme gab es keine Angaben. Der Verkauf  wird mit sofortiger Wirkung eintreten.
 
Der französische Luxuskonzern LVHM bekräftigte, dass beide Parteien profitieren werden. LVHM kann sich stärker auf seine Schmucklabels Bulgari, Chaumet und Fred konzentrieren, während De Beer das Filialnetz des Joint-Ventures in sein Diamanten-Empire integrieren kann.

Beide Partner hielten jeweils 50 Prozent der DBDJ-Anteile. Es wurde im Jahr 2001 mit der Absicht gegründet, dass LVHM seine Präsenz im Bereich Schmuck durch den Aufbau und Betrieb einer De Beers-Kette stärken könne. De Beers, die Nummer eins im Diamanten-Business wiederum, würde von dem große Distributoren-Netzwerk der französischen Luxusgruppe profitieren.
 
In 2011 erwarb LVHM zusätzlich den italienischen Schmuckhersteller Bulgari, der erst kürzlich eine ca. 35 Millionen Euro teure und sehr moderne Produktionsstätte spendiert bekam. Der Kauf von Bulgari stärkte die bis dato schwache Präsenz des Schmuckgeschäfts von LVMH erheblich. LVHM ist damit ein wichtiges Unternehmen in der Schmuckindustrie. 2016 stieg sein Uhren- und Schmuckgeschäft um 5 Prozent auf 3,468 Milliarden Euro.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.