×
1 999
Fashion Jobs
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Sourcing Partner
Festanstellung · BERLIN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Creative Brand Manager / Producer (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Wfm Resource Planning Analyst
Festanstellung · BERLIN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
CRM Specialist
Festanstellung · BRESLAU
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant - Product Development Bct (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
LIMANGO
Online Marketing Manager/ Brand Manager (M/W/D) / Influencer & Marketing Projects
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager/ Direct Marketing Manager/ Online Marketing Manager (M/W/D) Tell-A-Friend Programm / Ecommerce
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung
Veröffentlicht am
14.03.2017
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

LVMH: Mit Volldampf ins Internet

Veröffentlicht am
14.03.2017

Eine Online-Plattform will LVMH wagen, mit eigenen und fremden Produkten. Bereits im Juni könnte der Ernstfall eintreten.

Louis Vuitton, Frühling/Sommer 2017 - © PixelFormula


LVMH, das sind 16 Bekleidungshäuser, darunter Louis Vuitton, Christian Dior und Céline, sieben Uhren- und Schmucklabel, neun Parfummarken und andere. Der französische Luxusgigant  schloss 2016 mit einem Umsatz von 37,6 Milliarden  (+5 Prozent gegenüber 2015) ab, hat also die Größe, um eine ehrgeizige Internet-Baustelle zu eröffnen. Das große Vorhaben, eine digitale Boutique, dürfte bereits April/Mai eröffnen – zunächst für eine Testphase, bevor es laut unseren Erkenntnissen im Juni dann ernst werden dürfte.  Von  FashionNetwork kontaktiert, wollte LVMH keinen Kommentar abgeben.  

Die Online-Plattform soll eigene LVMH-Produkte vertreiben, aber auch von anderen Anbietern.  LVMH, in dessen Portefeuille auch Bon Marché  und die Dutyfree-Kette DFS liegt, dürfte keine Probleme haben, andere Marken anzuziehen, mit denen bereits zusammengearbeitet wird.  

Luxus-Unternehmen, die das Internet lange mit Skepsis sahen, haben in letzter Zeit ihre Meinung geändert. Die italienische Marke  Tod’s wollte auch einen digitalen Markt mit mehreren Marken gründen – ohne Erfolg.

Der konkurrierende Konzern Kering gründete 2012 eine Kooperation mit der Marke Yoox (u.a. Pucci),  für Sites, die jeweils nur eine Marke anboten. 2015 fusionierte Yoox mit Net-A-Porter, eine Filiale des Luxuskonzerns  Richemont.

Immer mehr Marken arbeiten mit dieser großen Internetplattform zusammen.
 
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.