×
2 540
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) Sales Manager (M/W/D) Shoes & Leather - Premium - Nord Deutschland
Festanstellung · DÜSSELDORF
HIGHSNOBIETY
Senior Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Freelance Retail Operations Manager/ Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Head of Retail (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
CHRIST
(Junior) Account Manager International (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
PUMA
Manager Commercial Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
03.11.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

LVMH: Stéphane Bianchi, Leiter der Division Uhren & Schmuck, erweitert seinen Aufgabenbereich

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
03.11.2021

Stéphane Bianchi setzt seinen Aufstieg innerhalb von LVMH fort. Mit der Integration des Schwergewichts Bulgari in die Sparte Uhren & Schmuck, die nun fast alle Luxusuhren- und Schmuckmarken umfasst, hat sich der Aufgabenbereich des Managers erweitert. Der italienische Juwelier reiht sich neben Marken wie Chaumet, Fred, Tag Heuer, Hublot und Zenith ein, deren Aktivitäten der Manager bislang betreut.

Stéphane Bianchi - LVMH


"Die Aufnahme des großartigen Hauses Bulgari stellt einen wichtigen Schritt in der Entwicklung seiner Verantwortlichkeiten dar", so die Gruppe in einer Erklärung, in der sie "die Ernennung von Stéphane Bianchi zum Präsidenten der Abteilung Uhren & Schmuck und zum Mitglied des Exekutivkomitees von LVMH" bekannt gab.

Die Ernennung markiert zudem "eine Straffung der Organisation der Gruppe, die nun die Aktivitäten der Uhren- und Schmuckabteilung unter einer einzigen Leitung zusammenfasst", so LVMH, und fügt hinzu, dass jede Marke weiterhin individuell geführt werde, während die Gruppe ihre Arbeit "in eine 'hard luxury'-Strategie einbettet und die gemeinsame Nutzung von Wissen und Ressourcen fördert, um den laufenden Fortschritt zu beschleunigen".

Bulgari CEO Jean-Christophe Babin behält somit seine Position, wird aber nun an Stéphane Bianchi berichten und nicht mehr wie bisher an den stellvertretenden CEO Toni Belloni. Darüber hinaus wird der amerikanische Juwelier Tiffany & Co, der vor kurzem in den Luxusriesen integriert wurde, weiterhin separat und außerhalb des Bereichs Uhren und Schmuck geführt.

Stéphane Bianchi kam 2018 zu LVMH, um die Uhrenhäuser der Gruppe zu leiten. Dort war er direkt für Tag Heuer verantwortlich. Diese Position hat er im vergangenen Juli an Frédéric Arnault, den vierten Sohn von Bernard Arnault, übergeben, während ihm die Verantwortlichen für die Marken Hublot und Zenith unterstellt waren. Zwei Jahre später wurde er zum Leiter der gesamten Abteilung befördert und übernahm die Verantwortung für die französischen Schmuckmarken Chaumet und Fred.

Zuvor war der Manager, der sein Studium am Institut d'études politiques de Paris absolvierte und seine Karriere bei Arthur Andersen begann, vor allem für die Yves Rocher-Gruppe tätig, insbesondere für die Marke Petit Bateau, deren CEO er von 2005 bis 2009 war, und für Yves Rocher als CEO von 1998 bis 2015. Er ist darüber hinaus Mitglied des Verwaltungsrats der Schweizer Gruppe Maus Frères.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.