×
12 219
Fashion Jobs
AEYDE
Finance Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ESPRIT
IT Product Owner Non-Merchandise Sap sd/ mm (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Product Owner Finance & Controlling Sap fi/ CO (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
KADEWE
Quality & Project Manager Food (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
COSNOVA
Strategic Buyer (M/F/D)
Festanstellung · SULZBACH (TAUNUS)
TK MAXX
First Line Manager / Area Manager Logistic (m|w|d)
Festanstellung · Bergheim
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
AEYDE
Head of Product (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Senior Project Manager Display Production (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
COSNOVA
Strategischer Einkäufer*in
Festanstellung · SULZBACH (TAUNUS)
ZALANDO
Senior Quality Manager (M/W/D)
Festanstellung · ANSBACH
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
29.11.2022
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Lyst erklärt Miu Miu zur Top-Marke 2022, weitere Gewinner sind Diesel, Coperni und Birkenstock

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
29.11.2022

Kurz vor Beginn des Weihnachtsmonats analysierte das Luxusmode-Portal Lyst die Trends des Jahres und veröffentlicht die Ergebnisse in Form des "Year in Fashion Report 2022". Zur Marke des Jahres wurde Miu Miu gekürt.


Miu Miu - Frühjahr/Sommer 2022 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


Im Vergleich zu 2021 stiegen die Suchanfragen für die Marke auf Lyst um 49 Prozent (über Produkte wie Miu Miu-Miniröcke und Ballettschuhe). Dies zeugt sowohl von der Stärke der Marke als auch vom Turnaround, den der Mutterkonzern Prada in den vergangenen Jahren vollbracht hat.

Das beste Logo des Jahres stammt laut Lyst von Diesel – das 1DR-Logo habe eine viel stärkere Wirkung gehabt, als erahnt werden konnte. Dadurch steigt Diesel auf Platz Nummer 15 in die Lyst-Rangliste ein. Im Juni war die 1DR-Tasche zudem das begehrenswerteste Accessoire mit einem Anstieg der Nachfrage um 248 Prozent.

Doch sind im diesjährigen Lyst Index auch Produkte vertreten, die nicht in die Luxuskategorie fallen, wie beispielsweise die Boston Clogs von Birkenstock. Das Interesse für dieses Modell schwellte im ersten Halbjahr um 593 Prozent an und "der Clog wurde zum definierenden Schuh der postpandemischen Modeära", so Lyst.

Auch bei der Tasche des Jahres steht Prada im Fokus, mit einer Anspielung an das Erbe der Marke – die Re-nylon Re-edition 2000-Minitasche war das meistgesuchte Modell der Marke. Im Sommer wurde der Suchbegriff 131 Prozent häufiger gesucht und er erfreute sich auch auf TikTok zunehmender Beliebtheit. Lyst erklärt diese Entwicklung "durch die Gen-Z-freundliche 90er-Ästhetik – das Hashtag #pradanylonbag generierte über 4.2 Millionen Views”.

Zu den weiteren einflussreichen Marken des Jahres zählen das Haus Lacoste, dessen Minecraft-Collaboration im März von Lyst zum digitalen Modemoment des Jahres erkoren wurde. Die Nachfrage für die 30-teilige Kollektion stieg nach ihrer Veröffentlichung um 1011 %.

Die erfolgreichste Collab des Jahres war diejenige von Jacquemus x Nike. Nach der Ankündigung der Zusammenarbeit verzeichnete Lyst innerhalb von 24 Stunden über 50 000 Suchanfragen, die Kollektion war in wenigen Minuten ausverkauft. Auch der Suchbegriff Jacquemus wurde vermehrt eingetippt.

UNERWARTETE MOMENTE

Mit einem "unerwarteten" Spray-Kleid ging Coperni auf TikTok viral. In den darauffolgenden Tagen schnellten die Suchanfragen um "schwindelerregende" 3000 Prozent in die Höhe und Coperni wurde zur meistgesuchten Brand im entsprechenden Monat.

Auch Marc Jacobs sorgte für Aufregung mit der TikTok-Ästhetik des "Weird Girl", die "die Grenzen zwischen Trends und Angebot verwischt und einen neuen Maximalismus-Ansatz bietet". In Zusammenhang mit der Einführung von Heaven by Marc Jacobs stieg die Nachfrage im Juni um 376 Prozent, nachdem Kendall Jenner eines der Kleider trug. Die Ästhetik spielt mit der Nostalgie der 90er-Jahre.

Der "seltsamste wundervolle Moment des Jahres" kommt laut Lyst der 3D-Taube von JW Anderson zu. Die Warteliste für den Kauf des USD 890 teuren Accessoire ist lang – so wurde die Taube zum meistaufgerufenen Produkt der Marke auf Lyst.


Coperni - Spring-Summer2023 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


Trotz der aktuellen Turbulenzen hatte auch Balenciaga einen Glanzmoment, das Haus wurde für seine Haute Couture-Schau mit dem Titel der "Fashion Show des Jahres" ausgezeichnet. Innerhalb von 24 Stunden nach der Show schnellten die Suchanfragen um 525 Prozent in die Höhe.

Weiter erwähnt Lyst im diesjährigen Index auch die vielversprechendsten Marken im kommenden Jahr. So zählen Luar, Amesh und Mônot zu den aufgehenden Sternen am Modehimmel. Nach dem Begriff "Luar" wurde im Jahresvergleich 59-mal mehr gesucht, und das Interesse für die Tasche Ana ist um 106 Prozent angestiegen. Die Marke Amesh wurde 2022 44 Prozent mal mehr in das Suchfeld eingetippt, im vergangenen Monat waren es gar 109 Prozent mehr. Und der Suchbegriff Mônot verzeichnete einen Anstieg um 43 Prozent.

PROMI-EINFLUSS

Der angesagteste Trend des Jahres ist laut Lyst 'Barbiecore'. "Als Schlüssel zur Pink-Manie im Jahr 2022 gelang es der ikonischen Puppe – zusammen mit der spezifischen Barbiecore-Ästhetik – verblüffend gut, Einzelhandelstrends zu beeinflussen", so die Plattform. "Nachdem im Juni Bilder von Margot Robbie ganz in Pink auftauchten, stiegen die Suchanfragen für allerlei pinkfarbene Artikel um 416 Prozent an".

Dabei gilt es festzustellen, dass der Einfluss von Promis und Influencern seit Ende der Pandemie grundsätzlich zurückgekehrt ist.

Das einflussreichste Trendmodell war Bella Hadid. Ihre Outfits lösten generell einen Anstieg der Suchanfragen um 1900 Prozent aus. So entfachte sie ein plötzliches Interesse an Korsagen (+70 Prozent) und Cargohosen (+56 Prozent) und war dafür verantwortlich, dass die Ultra Mini Plattformstiefel von Ugg im September umgehend ausverkauft waren. In nur 24 Stunden registrierte die Plattform 152 Prozent mehr Anfragen zu diesem Stil.

Der Shootingstar des Jahres ist Sydney Sweeney. Sie ist sowohl bei Modefans als auch bei den Marken zum neuen Liebling aufgestiegen und trägt Brands wie Reformation, Rodarte, Saint Laurent, Rokh, Balmain und Tom Ford. Nachdem sie im April bei der Entgegennahme des Rising Star Awards in Cannes ein Pradakleid trug, schnellten die Suchanfragen für "schwarzes Pradakleid" um 35 Prozent in die Höhe.

Doch der herausragendste Moment auf dem roten Teppich gehörte 2022 Kim Kardashian an der Met Gala in einem Kleid von Bob Mackie, in dem Marilyn Monroe "Happy Birthday, Mr. President" gesungen hatte. In den zwei darauffolgenden Wochen stieg das Interesse der Modefans am Suchwort "Bob Mackie" um 456 Prozent.

Der großartigste Modemoment des Jahres auf der Leinwand sei laut Lyst Elizabeth Debicki in der Rolle von Prinzessin Diana in The Crown zuzuschreiben. Mit über 101,7 Millionen Views für TikTok-Videos mit dem Hashtag #revengedress hat die Serie "Prinzessin Diana für eine ganz neue Generation zur Modeikone erhoben".

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.