×
2 418
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Expert IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Licensed Business Teamsport
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Scm Finance - hq Planning & Analysis
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Area Manager (M/W/D) - Germany South
Festanstellung · München
ESPRIT
Area Manager (M/W/D) - Germany North
Festanstellung · Hamburg
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
OLGA HOFMANN RECRUITMENT
Operativer Controller (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Social Media & Campaign Management
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS
CRM Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
CRM Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
HR Specialist Compensation & Benefits (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
IT Specialist Apple (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
WEITBLICK GMBH & CO.KG
Produktmanager Workwear (M/W/D)
Festanstellung · ASCHAFFENBURG
LVMH PARFUMS & KOSMETIK DEUTSCHLAND GMBH
Senior Brand Manager (M/W/D) Givenchy
Festanstellung · DÜSSELDORF
LVMH PARFUMS & KOSMETIK DEUTSCHLAND GMBH
Trainer (M/W/D) Region Nord-Ost
Festanstellung · BERLIN
LVMH PARFUMS & KOSMETIK DEUTSCHLAND GMBH
Merchandising Manager (M/W/D) Retail
Festanstellung · DÜSSELDORF
ESPRIT
IT Specialist Microsoft 365 (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Microsoft 365 (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
17.11.2021
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Lyst-Report 2021: 'Fröhliche', bunte Mode ist Trumpf

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
17.11.2021

​Lyst präsentiert seinen "Year in Fashion"-Bericht für das Jahr 2021. Nach dem Übergang zur "neuen Normalität" wollen sich Kunden wieder "in Schale werfen und gut fühlen", doch die Auswirkungen der Pandemie halten an.


Versace - Frühjahr/Sommer 2021 - Womenswear - Milan - © PixelFormula


Kunden sehnten sich laut Lyst nach einem Jahr voller Lockdowns deutlich nach "fröhlichen Kleidern". Von April bis August seien die Suchanfragen nach leuchtenden Kleidungsstücken in kräftigen Farben, besonders in Pink, Orange, Gelb und Grün um 191 Prozent in die Höhe geschnellt. Und von März bis August stieg die Nachfrage nach markanten Schmuckstücken (besonders mit den Stichworten "bunt", "perlenbesetzt", "Regenbogen" und "Harz") um ganze 545 Prozent an.

Durch die Aufhebung der Social Distancing-Maßnahmen konnten auch Veranstaltungen wieder organisiert werden, wodurch die "Ausgeh-Mode" ihr Comeback feierte. "Wie in den 20er-Jahren war 2021 viel Bein angesagt, kurze Schnitte verzeichneten eine der rasantesten Entwicklungen des Jahres", so Lyst. "Nach Miniröcken und kurzen Kleidern wurde 221 Prozent mal mehr gesucht als vor einem Jahr". Auch die Suchanfragen für Absatzschuhe stiegen ab Mai "konstant" und der Suchbegriff "Disco Heels" schnellte im selben Monat um 233 Prozent in die Höhe.

Events mit Influencern wurden wieder aufgenommen, was die Suchanfragen und das Einkaufsverhalten in der Mode merklich beeinflusste.

Mit der Rückkehr der Met Gala, an der Alexandria Ocasio-Cortez ein Statement-Kleid mit der Aufschrift "Tax The Rich" von Brother Vellies trug,  nahmen die Suchanfragen für das Label innerhalb von weniger als 24 Stunden um 120 Prozent zu. Die Seitenaufrufe für ERL, getragen von A$AP Rocky, stiegen um 259 Prozent. Doch den größten Anstieg verzeichnete Balenciaga (Rihanna, Kim Kardashian und Elliott Page) mit einem Plus von 505 Prozent innerhalb von 48 Stunden.

Auch die Modewochen feierten ihr großes Comeback. Eine Woche nach der NYFW lagen die Suchanfragen für Minitaschen 56 Prozent über dem Vergleichswert, bei Thom Browne-Röcken ergab sich ein Plus von 36 Prozent und bei den gelöcherten Strickwaren desselben Labels ein Plus von 33 Prozent. An der LFW triumphierten fröhliche Looks, wobei in Wochenfrist das Interesse an Lederschlüpfern (+28 Prozent) und Hemden mit Peter Pan-Kragen (+23 Prozent) zunahm. Balenciaga sorgte nach seiner Runway-Show durch die Partnerschaft mit The Simpsons für die stärkste Zunahme mit einem Anstieg der Seitenaufrufe um 355 Prozent innerhalb von 24 Stunden.


Lyst


Durch die Wiederaufnahme von Sportveranstaltungen wie die Olympischen Spiele und die Fußball-Europameisterschaft entfachte das Interesse an Sportswear. Im Juni nahmen die Suchanfragen für "Fußball"-T-Shirts vor der UEFA Euro 2020 um 33 Prozent zu. Und während der olympischen Spiele in Tokio verursachte das Olympia-Debüt der Skateboarder eine Begeisterung für die SB-Linie von Nike (besonders die Dunk Low Turnschuhe). Die Suchanfragen stiegen innerhalb von 48 Stunden um 100 Prozent an.

Auch mit der weltweiten Rückkehr in die Büros im zweiten Halbjahr kehrte wieder eine gewisse Normalität ein. Viele Arbeitnehmer haben sich laut Lyst für eine "etwas entspanntere, lässig elegante Version der unternehmensadäquaten Uniform entschieden". Im August kletterte die Nachfrage für XL-Anzüge im Vergleich zum Vorjahr um 109 Prozent in die Höhe, während Hosen mit breitem Hosenbein ab Juli hoch im Kurs waren, mit einem Plus von 87 Prozent.

INFLUENCER-COMEBACK

Viele Influencer verhielten sich im vergangenen Jahr angesichts der Pandemie relativ zurückhaltend, doch nun sind sie mit voller Kraft zurück und die Kleider, die sie zur Schau tragen, verkaufen sich wie warme Semmeln.

Die Suchanfragen für den Zebra-Bikini von The Attico, den Dua Lipa in "Love Again" trägt, stiegen nach der Veröffentlichung des Videos gemäß Lyst um 224 Prozent. Kanye Wests rote Pufferjacke aus seiner Zusammenarbeit mit Gap (Yeezy x Gap) trieb die Seitenanfragen für rote Daunenjacken um 73 Prozent in die Höhe. Und im Juni löste Billie Eilish innerhalb von zwei Tagen einen Anstieg des Suchbegriffs "Korsage" um 74 Prozent aus, bevor sie im Juli auch das Interesse an Latexhosen um 147 Prozent anschwellen ließ.

Unter den beliebtesten Marken und Produkten sind dieses Jahr Nensi Dojaka, I.AM.GIA, Harris Reed, Maximilian, The Attico, Christopher Esber, Story Mfg, Heaven by Marc Jacobs und SKIMS hervorzuheben.


Häkeltasche von Prada


Die Liste der meistgesuchten Produkte war ein kunterbuntes Durcheinander. In die Top 10 schafften es Levi’s-Jeans mit lockerer Passform (+52 Prozent), die Submariner-Uhr von Rolex als beliebtestes Accessoire, die Jodie Mini-Tasche (die Nr.1-Tasche auf Lyst), die Boston Clogs von Birkenstock, die 36 Prozent mehr Seitenaufrufe als das beliebte Arizona-Modell der Marke erzielten, der schwarze Plisseerock von Thom Browne, Nensi Dojakas asymmetrisches Minikleid, die Häkeltasche von Prada, die La Maille Pralù-Strickjacke von Jacquemus, der Kapuzenpullover von Pangaia und ein Streifenpullover von & Other Stories.

Die angesagtesten Turnschuhe waren die Nike Air Force 1 mit einem Anstieg um 248 Prozent im Jahresvergleich. Insgesamt wurden auf Lyst täglich 4000 Suchanfragen für das Produkt gestartet. Darauf folgt die Off-White x Nike Dunk Low-Reihe 'THE50’. Nur 48 Stunden nach der Einführung erzielte diese 236 Prozent mehr Anfragen und der Preis auf Resale-Plattformen explodierte. An dritter Stelle folgt der Yeezy Foam Runner. Der Clog-ähnliche Schuh wurde in neuen Farben herausgegeben und erreichte dadurch im dritten Quartal eine 411-prozentige Zunahme der Seitenaufrufe.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.