Maison Margiela: Der brillante Galliano wird seinen Schatten nicht los

In Paris präsentierte John Galliano seine erste vollständige Menswear-Kollektion für Maison Margiela, seit er 2014 die Funktion des Kreativdirektors des Labels übernahm. Ein Einblick in seine dekonstruierte Welt!

Show ansehen
Maison Margiela – Herbst/Winter 2018/2019 - Menswear - Paris - © PixelFormula

Nach zweimaligem Aussetzen bei den Pariser Menswear-Schauen kehrte die Marke nun auf die Laufstege der französischen Hauptstadt zurück. Der CEO von Maison Margiela, Riccardo Bellini, bezeichnete die Veranstaltung als "die erste Kollektion, die vollumfänglich unter Johns Führung entstanden ist". Das Ergebnis war eine vielfach brillante Darstellung meisterhafter Inside-Out-Schnitte, von Kleidungsstücken unterschiedlicher Zusammensetzung und fantasievoll ausgefransten Kanten.

Die von Galliano geschaffenen Silhouetten, eine Mischung aus Sehnsucht und glanzvollen Kreationen wie bei einem betörend blauen Seidenanzug neben einer Reihe von extrabreiten, weiß gestreiften Jacken, waren wahrhaft beeindruckend. Besonders schön war auch die Kombination von Gehröcken und kräftigen Trenchcoats mit Einwickel-Einschlag.

Galliano präsentierte zudem eine neue Man Bag aus wattiertem Leder und in kuscheliger Kissenform und spielte mit dem klassischen Margiela-"Hufschuh". Diesen kombinierte er mit einem schicken Jet Setter-Playboy-Look ganz in Weiß – Skihosen mit einem wollenen Wams.

Show ansehen
Maison Margiela – Herbst/Winter 2018/2019 - Menswear - Paris - © PixelFormula

Der britische Designer griff auch Kultkonzepte von Margiela wieder auf, wie die von seinem belgischen Vorgänger heißgeliebten bemalten Jeans-Jacken, und auch die Liebe für zeitgenössische Mode. Besonders bemerkenswert: ein Paar Sandalen mit Steigeisen, die bestimmt in zahlreichen Editorial Shoots zu sehen sein werden.

"Ich würde es 'Galliano für Martin Margiela' nennen, denn in meinen Augen steckten da so viele Anspielungen an Martins kreative Arbeit drin", so Diesel-Gründer Renzo Rosso. Rosso ist auch Präsident der Mutterholding von Maison Margiela, Only The Brave.

Die Menswear des Modehauses bleibt weiterhin ein gesunder Geschäftszweig und wird in rund 300 Läden weltweit vertrieben. Die Womenswear wird in 380 Stores angeboten.

Galliano verzichtete auch bei dieser Show auf die traditionelle Verbeugung vor dem Publikum. Dies hält er seit 2011 so, als er von Christian Dior gefeuert wurde. Grund für die Kündigung war ein in den sozialen Medien aufgetauchtes Video, in dem er in betrunkenem Zustand zwei Fremde beschimpfte. Nach der Show blieb somit ungeachtet der meisterhaften Präsentation von Gallianos Können das Gefühl eines Designers im Raum hängen, der noch immer mit seinem existentiellen Schatten zu kämpfen hat.

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - SchuheModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN