Mammut gründet französische Tochtergesellschaft

Mammut baut seine Aktivitäten auf dem französischen Markt aus. Seit 21 Jahren dort von SAD (Sports Alpins Distribution) vertrieben, will die Schweizer Marke Mammut nun im kommenden Herbst mit einer französischen Tochtergesellschaft starten. Durch die Gründung will der Bergsport-Spezialist noch näher an den Markt heranrücken, der als der drittgrößte Outdoor-Markt in Europa gilt, und langfristig in die Präsenz vor Ort investieren. 

Ab Herbst startet der Schweizer Bergsport-Spezialist mit einer eigenen Tochtergesellschaft auf dem französischen Markt. - MAMMUT

Die neue Tochtergesellschaft der Mammut Sports Group AG soll ab dem 1. Oktober die laufenden Geschäfte der SAD (Sport Alpin Distribution) übernehmen. Mammut dankt SAD an dieser Stelle für die langjährige Zusammenarbeit.

Die Geschäftsleitung der Tochtergesellschaft übernimmt Raphaël Bouvet, der das einsatzbereite Team, bestehend aus Grégory Allali und Jérémy Guignard, führen wird. 

"Wir sind überzeugt mit Raphaël Bouvet die richtige Person an Bord zu haben, um den Ausbau der Marke in Frankreich weiter voranzutreiben. Sein Know-how in Bezug auf den Markt und die Branche wird Mammut dabei unterstützen, die Marke im französischen Markt weiterhin erfolgreich zu positionieren", so Stefan Merkt, Chief Sales Officer Mammut Sports Group AG. 

Um das Team in Frankreich bestmöglich zu unterstützen, investiert Mammut in den Vertriebs- und Marketingsupport. Als erster Schritt in diese Richtung ist die Neugestaltung des bestehenden Showroom in Metz-Tessy (Obersavoyen) geplant. 

Die Mammut Sports Group AG ist in rund 40 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 770 Mitarbeiter. 2017 lag der Umsatz bei 228,6 Millionen Schweizer Franken (196 Millionen Euro), 1,9 % weniger als im Vorjahr. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN