Mango ernennt neue Retail- und Personal-Chefs

Mango heißt zwei neue Führungskräfte in der Geschäftsleitung willkommen. Das katalanische Unternehmen ernennt den ehemaligen Kiabi-Manager César de Vicente zum globalen Retail-Chef und David Guttiérez übernimmt die Funktion des Personalchefs.

Das Unternehmen verfügt weltweit über fast 2200Verkaufsstellen. - Mango

Die neuen Führungskräfte berichten direkt an den CEO der Kette, Toni Ruiz, der seit Oktober 2018 am Ruder steht. Mit der Ernennung von César de Vicente gelang es dem Unternehmen, eine bedeutende Persönlichkeit von Kiabi abzuwerben. De Vicente verbrachte 13 Jahren bei der nordfranzösischen Bekleidungskette, zunächst zehn Jahre lang als Geschäftsführer von Kiabi Spanien, dann ab 2017 als Leiter Internationale Entwicklung. Bei Mango ist er nun für das Exportnetzwerk verantwortlich. Seine Aufgabe ist es, die Managementpraktiken zu verbessern, um den Umsatz und die Rentabilität zu maximieren, so das Unternehmen.

David Guttiérez wurde angestellt, um "die kulturelle Umstellung, die den digitalen Wandel des Unternehmens ermöglichen soll" zu überblicken. Er war von 1992 bis 2002 ebenfalls für Kiabi tätig, wechselte dann aber für zwölf Jahre zu Foot Locker Europa. Seit 2016 arbeitet er für die spanische Veepee-Tochter Privalia.

Das Führungsteam von Mango durchlief in den vergangenen Monaten mehrere Änderungen. Josep Barberà wurde zum Finanzchef ernannt und im Mai übernahm Diego Sebastiàn die Rolle des Leiters Kundenerfahrung und Retail-Innovation.

Die in 110 Ländern aktive Bekleidungskette wurde 1984 gegründet und verfügt über 2190 Verkaufsstelen. 2018 erwirtschaftete Kiabi EUR 2,223 Milliarden Euro Umsatz, 1,8 Prozent mehr als 2017.

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesVertriebPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN