×
2 148
Fashion Jobs
SKECHERS
Teamleader (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
Business Analyst Range & Sustainability
Festanstellung · Düsseldorf
MYKITA HOLDING GMBH
Sales Representative Central & South of Italy (M/W/D)
Festanstellung · ROM
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
Veröffentlicht am
22.02.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Mango öffnet E-Commerce für Drittmarken

Veröffentlicht am
22.02.2021

Erst wenige Tage nach der Vorstellung des neuen Store-Konzepts gibt Mango bekannt, den eigenen E-Commerce für Drittmarken öffnen zu wollen. So will die spanische Modekette ihre eigenen Onlineshops auch um neue Produktkategorien wie Lingerie erweitern.

Die spanische Modekette öffnet ihren E-Commerce für Drittmarken. - Mango


Laut Elena Carasso, Online- und Kundendirektorin von Mango, sei es nicht das Ziel, "ein Massen-Multimarken-Marktplatz zu werden, sondern das kommerzielle Angebot mit Marken zu erweitern, die zu unserer Positionierung passen".

Den Anfang macht Intimissimi. Ein Vertrag mit der Calzedonia-Gruppe wurde nach einer Entwicklungsphase der Online-Plattform von Mango bereits unterzeichnet. 

Der Vertrag mit Initimissimi hat zunächst eine Laufzeit von 3 Jahren und beinhaltet die Führung dieses Services in sechs Ländern (Spanien, Niederlande, Deutschland, Großbritannien, Portugal und Frankreich), um ihn schrittweise auf den Rest der Märkte auszuweiten, in denen Mango über sein Online-Portal verkauft.

Die Weiterentwicklung der Plattform soll auch die Integration von Warenbeständen anderer Marken zeitnah möglich machen, erklärt Elena Carasso die weiteren Schritte des spanischen Modeunternehmens.

"Wir werden weiterhin neue Möglichkeiten analysieren, die unseren Kunden einen Mehrwert bieten, wobei wir sehr sorgfältig darauf achten, dass sie mit der Marke Mango zusammenpassen, die eines unserer größten Assets ist", so Carasso.

Mango war 2000 mit einem eigenen E-Commerce gestartet. 2019 erwirtschaftete der Online-Kanal einen Umsatz von 564 Millionen und machte damit 24% des Gesamtumsatzes des Unternehmens aus. 2021 will Mango mit dem eigenen E-Commerce die nächste Hürde nehmen und die Marke von einer Milliarden Euro Umsatz knacken.  

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.