×
1 754
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
11.05.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Mango stärkt Metaverse-Auftritt mit NFT-Kollektion

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
11.05.2022

Passend zur Eröffnung des neuen Mango-Stores an der Fifth Avenue in New York am 11. Mai präsentierte das Unternehmen eine NFT-Kollektion, die Kunstwerke der spanischen Künstler Joan Miró, Antoni Tàpies und Miquel Barceló aufgreift.  


Mango


Der neue Store an der Fifth Avenue 711 soll 11 Tage lang zu einem "physischen, digitalen und virtuellen Museum" werden. Der Bereich, den Mango als "Ausgangspunkt unserer Expansion in den USA" bezeichnet, wird auf Bildschirmen die neuen NFTs zeigen und die Werke der drei spanischen Künstler ausstellen.

In Zusammenarbeit mit dem Designer Farkas, der argentinische und ungarische Wurzeln hat, mit dem Animationsregisseur Adri Bonsai, dem Maler Marcos Tamargo sowie dem 3D-Kunst-Experten und IT-Mitarbeiter von Mango, Ferran Sánchez, bietet die Marke eine neue Vision von zwei Gemälden von Miró (Oiseau volant vers le soleil und Tète et Oiseau), von zwei weiteren Kunstwerken von Tàpies (Ulls i Creu und Esgrafiats) und eines Werks von Barceló (Dilatation), die mit Kleidungsstücken der in den Stores erhältlichen Kollektion belegt wurden.

Die fünf digitalen Mango-Kunstwerke werden unter den Koordinaten 16.78 im Museumsdistrikt von Decentraland ausgestellt und auf dem NFT-Marketplace OpenSea hochgeladen. Dadurch geht die physische Erfahrung nahtlos in die digitale Welt über. Mango bietet darüber hinaus neue Kleidungsentwürfe und virtuelle Brillen sowie 100 Souvenir-T-Shirts zur Erinnerung an die Eröffnung des neuen Stores sowie ein tragbares POAP (Proof of Attendance Protocol), das die Teilnahme an einer Veranstaltung bestätigt und den in Person sowie virtuell teilnehmenden Besuchern übergeben wird.


Mango


"Durch diese Projekte kann Mango Kontakt zu einem neuen Publikum knüpfen und wir können das Verständnis darüber fördern, wie jüngere Kunden in diesen virtuellen Umgebungen interagieren", erklärte Jordi Alex, Leiter der Sparte Technologie, Daten, Datenschutz und Sicherheit. Er ergänzte, dass die Marke das Metaversum bislang nicht als geschäftliches Unterfangen betrachte, sondern vielmehr als Lernerfahrung. Das Unternehmen hat ein dediziertes Team eingerichtet, das an der Entwicklung dieser digitalen Maßnahmen arbeitet und in den kommenden Monaten neue Mitglieder aufnehmen wird.

Das 1984 in Barcelona gegründete Modelabel ist heute in 110 Märkten präsent und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro – 21,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Ergebnis lag jedoch weiterhin unter dem Wert von 2,4 Milliarden Euro, der 2019 erreicht wurde. Heute macht der digitale Kanal bereits 42 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Zur Förderung der Innovationsarbeit verkündete das von Toni Ruiz geführte Unternehmen Ende April zudem den Start des konzerneigenen Start-up Accelerators, in den Mango 3 Millionen Euro investiert.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.