Männer Fashion Week: Paris präsentiert einen verlängerten Schauenkalender

Die Paris Männer Fashion Week findet ihren Glanz dank vermehrter Teilnehmer und einem zusätzlichen Veranstaltungsabend wieder. Aufgrund des verkürzten Mailänder Schauenkalenders kann die Pariser Fashion Week die Extra-Zeit ausnutzen und beginnt daher schon am Dienstag, 16. Januar, mit vier Shows ab 17 Uhr laut Ankündigung. Sonst fing das Event erst am Mittwochmorgen an. Wie üblich laufen die Shows aber bis zum Sonntag, 21. Januar. In dem vorläufigen Programm, das am Donnerstag von der Fédération de la Haute Couture et de la Mode veröffentlicht wurde, erscheinen derzeit 56 Marken (im Gegensatz zu den 52 Nennungen im Juni) und es gibt eine erhöhte Anzahl der Präsentationen nach Vereinbarung.

Show ansehen
Vetements, eine der heiß-begehrtesten Shows im kommenden Januar in Paris. - © PixelFormula

In dieser Saison registriert die Männer Fashion Week vier Ausfälle, darunter Balenciaga, die das Format der gemeinsamen Show und die Fashion Week für Damenmode im Februar für ihre Präsentation der Herbst-/Winterkollektionen 2018/19 wählen. Ebenfalls fehlt der Kaschmir-Spezialist Lucien Pellat Finet auf dem Laufsteg, der sich für ein Happening entscheidet, das am Mittwoch, 17. Januar, um 10 Uhr stattfindet. Das ist im gleichen Atemzug eine gute Gelegenheit für den Designer, seine neue Sneaker-Linie zu launchen. Die Marken 22/4 und Julius schwänzen gleichfalls den Show-Kalender.

Die Abwesenheiten dieser Marken wird durch fünf neue Eingänge ausgeglichen, darunter Vetements – letzte Woche bereits von FashionNetwork.com angekündigt – das Label zeigte in Paris schon währen der Fashion Week für Womenswear und Haute Couture und tritt nun zum ersten Mal während der Menswear Woche mit einer gemischten Show auf. Die anderen Newcomer sind Nïuku, Gmbh, Palomo Spain und Dunhill London.

Zu letzteren gesellen sich große Heimkehrer wie beispielsweise Acne Studios. Das Label greift in dieser Saison auf das Show-Format zurück. Auch das Label Off-White und sein Star-Designer Virgil Abloh sind präsent. Er zeigte zuletzt auf der Messe Pitti Uomo im Juni bei einer Runway-Show.

Zu vermerken ist auch die Rückkehr von Martin Margiela. Letzte Saison gab sich das Haus mit einer Präsentation zufrieden, um sich auf seine anderen Shows konzentrieren zu können und um "eine größere Kohärenz zwischen den drei von John Galliano designten Linien (Couture, Damen und Herren) zu schaffen", wie die Marke im Juni diesen Jahres gegenüber FashionNetwork.com erklärte.

Übersetzt von Elisa Gerlach

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - SchuheLuxus - VerschiedenesModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN