×
1 348
Fashion Jobs
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
L’ORÉAL GROUP
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung

Marc Jacobs über den Tag, an dem die Mode starb

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 12.09.2019
Lesedauer
access_time 3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Nur wenige amerikanische Designer erlebten die Tragödie des 11. September so hautnah wie Marc Jacobs, der die letzte Modenschau an einem Montagabend im Jahr 2001 auf einem Pier nördlich des World Trade Centers kurz vor den katastrophalen Ereignissen am folgenden Dienstagmorgen veranstaltete.

Marc Jacobs Frühjahr/Sommer 2020 in New York - Marc Jacobs


An diesem Mittwoch, in der Uptown Armory an der Park Avenue, sprach der Designer über diese Katastrophe, mit einem Aufruf zur Fröhlichkeit und Zuversicht im Rahmen einer Show, die gleichzeitig eine Reise durch die Modegeschichte war.
 
"Für meinen lieben Freund David Rivers und all die großartigen Freunde, die ich nie wieder sehen werde – es ist achtzehn Jahre her und es bleibt ein Tag, den wir nie vergessen werden. Diese Show ist eine Feier des Lebens, der Freude, der Gleichberechtigung, der Individualität, des Optimismus, des Glücks, des Genusses, der Träume und einer Zukunft, die noch in den Sternen steht, während wir weiterhin aus unserer Vergangenheit und der Geschichte der Mode lernen", erklärte Jacobs in seiner Programmnotiz und verwies darin auf einen Chefredakteur, der eine Konferenz im World Trade Center's Windows of the World Rooftop-Restaurant veranstaltete, als das erste Flugzeug in die New Yorker Türme flog.

Das Ergebnis war eine einzigartige Auswahl an historischen Referenzen von Kennedy Camelot-Glamour und Rock-Diven der sechziger Jahre bis hin zu Doris Day-Naivität und Carnaby Street-Cool. Jacobs wurde ab und an beschuldigt, Gebrauchtwarenfunde neu zu gestalten, aber es muss zu seinen Gunsten gesagt werden, dass die 55 Looks dieser Saison eindeutig von der Fantasie des Designers geprägt waren. 
 
Zu dem vielseitigen Mix gehörten riesige Tüllkleider in Violett und Gelbrosa, My Fair Lady-Kleider, Power Pants im Saint Laurent-Stil, Janis Joplin würdige florale Samt-Mäntel, Mini-Bikerjacken kombiniert mit Zirkusdirektor-Hüten; goldene Stewardessenkleider und lila Jackie Browne Leder-Trenchcoats. Die Hälfte der Models trug Fedoras, Glocken-, Cowboy-, oder Filzhüte – die meisten davon oversized.
 

Marc Jacobs Frühjahr/Sommer 2020 in New York - Marc Jacobs


Nostalgie herrschte ebenfalls mit dem Soundtrack von The Mamas & The Papas und "Dream a Little Dream of Me", eine klassische Geschichte der Sehnsucht.
 
Ein Streifzug durch die Modegeschichte, der auch die Schwäche dieser Kollektion war: Es wurde wenig Neuland betreten und tatsächlich wirkte alles eher retro. Je weiter man das Programm las, desto übellauniger wurde es; in einem Moment lobte man "unsere natürlichen Motherboards, Rechenzentren und Speicherbänke unseres Gehirns, wie das Genie eines Karl". Im nächsten wurden "die flüchtigen Archive des Internets" und "das endlose Meer der digitalen Influencer" kritisiert.
 
Marc Jacobs begrüßte das Publikum in einem Paar riesiger Plateau-Boots mit 20 Zentimeter hoher Sohle; seine rostrote Bouclé-Wolljacke rief Chanel hervor. Er tanzte, verbeugte sich und streckte die Hände aus, um den Applaus der versammelten Fans zu empfangen, die auf weißen Stühlen saßen, die am östlichen Ende der gigantischen Waffenkammer aufgestellt waren.


Marc Jacobs Frühjahr/Sommer 2020 in New York - Marc Jacobs


Diejenigen von uns, die 2001 an Jacobs Show teilgenommen haben, erinnern sich an ein fantastisches Fest. Die Atmosphäre war mehr als feierlich, mit Hunderten von Menschen, die bis in die frühen Morgenstunden auf dem Pier 54 des Hudson Rivers tanzten. Ein Feuerwehrboot, das für diesen Anlass gemietet wurde, spritzte riesige Wasserstrahlen in den Himmel, nur wenige Stunden bevor viele Feuerwehrleute ihr Leben verloren. Die Lichter des World Trade Centers strahlten hell nach Süden, als ob sie diesem modischen Karneval zustimmen würden.
 
Weniger als acht Stunden später verschwand diese Stimmung in vielerlei Hinsicht für immer, durch den größten Terroranschlags der Geschichte, der die Welt, in der wir leben, auf tragische Weise verändert hat.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.