Maria Grazia Chiuri erhält Legion d'Honneur-Auszeichnung

Christian Dior Couturier Maria Grazia Chiuri erhielt die Legion d'Honneur-Auszeichnung für ihren Beitrag zu Mode und Feminismus in einer emotionalen Zeremonie am Montagabend.

Photo: Dior

"Noch heute fühle ich mich wie das neugierige Mädchen, das in Rom zur Schule ging, um Modedesign zu lernen", sagte Chiuri, bevor sie 15 Sekunden lang innehielt, um ihre Tränen zurückzuhalten – Emotionen, ausgelöst durch eine Welle des Jubels unter Freunden und Familie im Salon de Christian Dior im historischen Hauptsitz in der Avenue Montaigne.

Ihr ehemaliger Chef und Designer-Kollege Valentino Garavani schloss sich Alber Elbaz, Anna Wintour, Ellen von Unwerth, einer Reihe von Vogue-Redakteuren und einer Gruppe von LVMH-Führungspersonen für die Preisverleihung an.
 
"Ich bin sehr stolz darauf, Maria Grazia diese Auszeichnung zu überreichen, nicht nur, weil sie eine großartige Designerin für ein französisches Modehaus ist, sondern auch, weil sie eine leidenschaftliche Idee des Feminismus vertritt. Ich glaube, wir beide sind von dem gleichen Ehrgeiz inspiriert, Frauen zu ermöglichen, ihr Potenzial zu entfalten", sagte die Preisverleiherin Marlène Schiappa, eine französische Ministerin zuständig für Gleichstellung der Geschlechter und den Kampf gegen Diskriminierung, die Chiuri die Medaille überreichte.
 
"Heute sehe ich all die jungen Frauen, die sich dem Studium und der Arbeit stellen, sich um sich selbst sorgen und wie sie Beruf und Privatleben miteinander verbinden können. Und ich möchte ihnen eine Botschaft übermitteln, um an sich selbst zu glauben und ihren Instinkten zu folgen", sagte Chiuri in einem komplett schwarzen Outfit aus Smokinganzug und Hemd zu goldenen Slingbacks.
 
Auf Englisch dankte sie den "vielen Persönlichkeiten, die die Geschichte der Mode geschrieben haben, für die ich das Privileg hatte zu arbeiten" und erwähnte die Fendi-Schwestern, Karl Lagerfeld bei Fendi und Valentino.
 
"Dank ihm (Valentino) habe ich die Bedeutung der Couture gelernt, ein komplexes Universum mit Regeln, und das wahre Gebiet des Experimentierens und Träumens, in dem Handwerk spricht", sagte sie.
 
Sie beendete ihre Rede mit freundlichen Worten für vier Führungskräfte: Giancarlo Giammetti, Bernard Arnault, Sidney Toledano und Pietro Beccari.
 
"Dior ist eine Marke, die Weiblichkeit repräsentiert. Ich danke diesem Modehaus, dass es mir eine Stimme gegeben hat, um Frauen zu helfen", sagte Chiuri wieder Tränen zurückhaltend, bevor sie ihrem Mann Paolo und den Kindern Nicolo und Rachele dankte.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterLuxus - Prêt-à-PorterKreation
NEWSLETTER ABONNIEREN