×
11 590
Fashion Jobs
SCHIESSER GMBH
Planning & Merchandise Manager (M/W/D) Key Accounts Wholesale
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
HUGO BOSS AG
Marketing Manager Special Projects (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Buying Specialist Hugo Menswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
ON RUNNING
Marketing Operations Specialist
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ONLY & SONS
Sales Representative Bei Only & Sons (M/W/D)
Festanstellung · Kaarst
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
CBR FASHION GROUP
IT Infrastructure Administrator (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
jr. Manager Treasury Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - Partner Experience (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
FALKE
Produktmanager Falke Damen (M/W/D)
Festanstellung · SCHMALLENBERG
MARC CAIN GMBH
Einkäufer Handelsware (gn)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
S.OLIVER GROUP
IT Consultant (M/W/D) E-Commerce
Festanstellung · ROTTENDORF
RITUALS
Area Manager, 40h (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · KÖLN
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
09.06.2010
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Mariella Burani Produktion geht weiter

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
09.06.2010



Die insolvente Mariella Burani Fashion Group (MBFG) hat die Produktion für die kommende Frühjahr/Sommerkollektion abgeschlossen. Die neue Kollektion wird wie gewohnt Ende Juni bis Mitte Juli vorgestellt werden. Vom 21. bis 25. Juni wird die Womenswear Kollektion „Le Donne“ präsentiert, in der ersten Juliwoche folgt die Burani Kollektion und darauf die Mariella Burani Kollektion. „Die Tage sind vorgeschrieben, wie immer werden die Präsentationen an unserem Firmensitz Cavriago stattfinden.“ sagte Daniela Zari, die Sprecherin der Gruppe.
Am 7. Mai 2010 hatte das Bezirksgericht der Reggio Emilia die insolvente Mariella Burani Gruppe der staatlichen Zwangsverwaltung unterstellt. Drei Kommissare wurden für die Sonderverwaltung abgestellt.
Mariella Burani, das 1960 gegründete italienische Familienunternehmen, wurde unter der Führung von Giovanni Burani, dem Sohn der Gründer Mariella und Walter Burani, zu einem Fashion-Konglomerat aufgeplustert. Giovanni Burani litt unter dem - unter Managern teilweise verbreiteten - „Empire Building“-Wahn und sammelte unter dem Dach der Burani Designer Holding eine Reihe von großen Marken.


Neben der Kernmarke Burani Fashion waren Labels wie René Lezard, Mandarina Duck, Mila Schön und Gabriella Frattini in den Konzern eingegliedert. 2001 gründete man die Lederwarentochter Antichi Pellettieri (was so viel bedeutet wie antike Lederwaren) und erwarb darüber Anteile an den Taschenspezialisten Coccinelle, Facco, Rosato und Baldinini. Der Größenwahn wurde für den Modekonzern deshalb zum Problem, weil die Zukäufe der Edelmarken im Wesentlichen fremdfinanziert waren. Als im Zuge der Finanzkrise die Umsätze sanken und konnte die MBFG ihre Schulden in Höhe von rund 500 Mio. Euro nicht mehr bedienen. Der letzte ordentlich vermeldete Umsatz der MBFG betrug für die ersten drei Quartale in 2009 nur rund 398 Mio. Euro.
Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung vom 1. Juni mitteilte, lag die Nettoverschuldung der Gruppe zum 30. April 2010 bei 446,1 Mio. Euro. Damit konnte sich die Verschuldung seit dem 1. April um 49,8 Mio. Euro verbessern. Die Reduzierung ist im Wesentlichen auf die Entkonsolidierung der Mosaicon S.p.A. und ihrer Tochtergesellschaften innerhalb der Lederwarengruppe Antichi Pellettieri (AP Bags) zurückzuführen. Mosaicon wies allein Nettofinanzschulden in Höhe von 47,2 Mio. Euro aus. Auch das Segment ‘Digital Fashion‘ verbesserte seine Finanzsituation um 1,3 Mio. Euro.

© Fabeau All rights reserved.