Mario Boselli schlägt Neuordnung der Mailänder Messen vor

Die italienische Modewelt bespricht eine mögliche Änderung ihrer Messedaten, insbesondere in Mailand. Der Präsident der italienischen Modekammer, Mario Boselli, hat die Initiative ergriffen und den Organisatoren der drei italienischen Leitmessen Pitti, White und Fiera Milano je einen Brief geschrieben. „Die Schauen funktionieren in Italien einwandfrei. Der Schauenkalender ist bereits bis 2014 festgelegt. Doch bei der Organisation der Messen harzt es! Insbesondere das inkohärente Angebot in Mailand mit fünf kleinen und mittleren Events mit unklaren oder gar unverständlichen Namen“, erklärt Boselli.


Der Präsident der italienischen Modekammer, Mario Boselli. Bild: APCOM


Während den Womenswear-Modewochen ist die italienische Modestadt Schauplatz unterschiedlichster Messen wie der White, die sich mit den neusten Trends befasst, dann Touch!, NeoZone und Cloudnine, die drei Mailänder Events von Pitti Imagine, die seit 2006 organisiert werden, oder auch die MI Milano Prêt-à-porter, die in der Fiera Milano City stattfindet. „All dies muss neu organisiert werden, dazu gehört auch die Festlegung des Veranstaltungsrahmens und die Änderung der Daten. Während den Schauen im September sind drei Viertel der Verkäufe bereits abgewickelt worden! Die Verkaufskampagnen der Marken finden zwischen Mitte Juni und Mitte Juli statt, deshalb läge es auf der Hand, die Messen auf die Männermodewoche im Juni vorzuverlegen“, so Bosellis Vorschlag.

Der Präsident der italienischen Modekammer ist zudem der Ansicht, dass die einzelnen Segmente klarer getrennt werden sollten und die Events für Herren- und Kindermode mit den Pitti-Messen idealerweise auf Florenz konzentriert werden sollten, und dafür die Sparte Womenswear in Mailand organisiert wird. „Ich setze mich nun bereits seit zwei Jahren dafür ein. Die Entscheidung der Franzosen, die Who’s Next Prêt-à-porter Paris auf Juli vorzuverlegen, bestätigt mich in meinem Bestreben“, meint er abschließend.

Alexander Wang, White
Die White in Mailand


„Die Idee ist nicht schlecht. Die Aufwertung der Womenswear-Collections mit dem Datum im Juni ist richtig, deshalb haben wir bereits die Pre Collections in diesem Segment in unsere Meanswear-Messe im Juni integriert. Doch die Trends und Accessoires gehören meines Erachtens weiterhin in die Modewoche“, so der Kommentar von White-Chef Massimiliano Bizzi.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN