×
1 890
Fashion Jobs
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant | Teilzeit (20h) | Grabenstrasse, Düsseldorf
Festanstellung · Trier
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant | Teilzeit (16h) | Grabenstrasse, Düsseldorf
Festanstellung · Trier
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Mobile Product Manager
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Ecommerce Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Online Marketing Coordinator (M/W/D) in Vollzeit, Unbefristet
Festanstellung · DIETZENBACH
ADIDAS
Product Manager (M/F/D) - Outdoor x3
Festanstellung · Herzogenaurach
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
Von
DPA
Veröffentlicht am
20.05.2014
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Marks & Spencers Gewinn schrumpft weiter

Von
DPA
Veröffentlicht am
20.05.2014

Hohe Investitionen und Werbeausgaben haben dem britischen Einzelhändler Marks & Spencer den dritten Gewinnrückgang in Folge eingebrockt. Im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr sank das bereinigte Ergebnis vor Steuern um vier Prozent auf 622,9 Millionen Pfund (764 Mio Euro), wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Damit schnitten die Briten allerdings etwas besser ab als von Experten erwartet. Der Umsatz legte dank steigender Lebensmittelverkäufe um drei Prozent auf 10,3 Milliarden Pfund zu.


Im neuen Geschäftsjahr will Marks & Spencer zwar zusätzliche Läden eröffnen - die Ausgaben für Investitionen sollen aber um mindestens ein Viertel schrumpfen. Denn die Vorleistungen für die Neuausrichtung des Unternehmens seien weitgehend abgeschlossen, hieß es. Damit soll Marks & Spencer wieder deutlich höhere Renditen abwerfen. Konzernchef Marc Bolland hatte in den letzten Jahren viel Geld in das Geschäft mit Kleidung, insbesondere Damenmode, investiert und die Läden aufgemöbelt.

Zulegen wollen die Briten nun vor allem außerhalb der Heimat, die bislang noch für fast 90 Prozent Umsatz sorgt. Im Rest der Welt soll die Ladenfläche bis zum nächsten Frühjahr um rund ein Zehntel wachsen - der Fokus liegt auf den bevölkerungsreichsten Ländern China und Indien. Im Vereinigten Königreich sollen unterdessen nur das Lebensmittelgeschäft ausgebaut werden. Dort herrscht ein harter Preiskampf, weil Discounter wie Aldi und Lidl die angestammten Supermarktketten angreifen.

Copyright © 2022 Dpa GmbH