×
11 708
Fashion Jobs
ZALANDO
jr. Manager Treasury Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - Partner Experience (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
FALKE
Produktmanager Falke Damen (M/W/D)
Festanstellung · SCHMALLENBERG
MARC CAIN GMBH
Einkäufer Handelsware (gn)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
S.OLIVER GROUP
IT Consultant (M/W/D) E-Commerce
Festanstellung · ROTTENDORF
RITUALS
Area Manager, 40h (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · KÖLN
RITUALS
Legal Counsel DACH, 40h (M/W/D) - Head Office Köln
Festanstellung · KÖLN
RITUALS
Area Manager, 40h (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · KÖLN
RITUALS
Legal Counsel DACH, 40h (M/W/D) - Head Office Köln
Festanstellung · KÖLN
HUGO BOSS AG
Buyer / Einkäufer (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Compliance Manager (Antitrust) (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Buying Specialist Hugo Menswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Merchandise Product Owner Global Ecommerce Tools (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Analytics Consultant - IT Analytics Demand (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior CRM Analyst (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Expert Consultant Sap fi & CO s/4 (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Consultant Sap fi & CO s/4 (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Program Manager Global Partner Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Manager Onsite Merchandising Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Consultant Supply - Sap r/3 Und s/4 Module mm/pp (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Consultant Supply - Supply Planning (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Manager R&D Fabrics Boss Menswear Orange (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
27.08.2013
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Marlies Dekker: Neustart trotz Zahlungsunfähigkeit

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
27.08.2013




Marlies Dekkers: International erfolgreich, aber im Heimatmarkt ins Stolpern geraten
Das Rotterdamer Insolvenzgericht erklärte die holländische Lingerie- und Wäschemarke Marlies Dekkers am vergangenen Mittwoch für zahlungsunfähig. Die Gründe für die Insolvenz liegen zum einen in der allgemein schwierigen wirtschaftlichen Situation und zum anderen in der Insolvenz von zwei Zuliefererfirmen und der daraus entstandenen Folgekosten bei der Suche nach neuen Produzenten. Zudem hätten viele kleinere Fachhändler in der BeNeLux-Region Zahlungsprobleme gehabt. „Das kam früher als erwartet“, so Marlies Dekkers, Gründerin der Firma, über die Insolvenz. Im letzten Geschäftsjahr musste ein Verlust von 2,9 Mio. Euro verbucht werden.
Die Geschäfte sollen trotzdem weiter laufen. Ermöglicht wird dies durch die Karmijn Kapitaal Group BV, die die Mehrheit am Unternehmen übernimmt. Dekkers behält einen Minderheitsanteil und soll weiterhin Vorstandsmitglied bleiben. Das Investmentunternehmen forciert nun den Neustart des Labels mit einer neuen, selektiven Vertriebspolitik. Zukünftig soll Marlies Dekkers vornehmlich über den eigenen Webshop und andere Onlinehändler vertrieben werden. Lediglich sechs stationäre Filialen in  Amsterdam, Rotterdam, Maasmechelen, Breda, Utrecht und Antwerpen sollen erhalten bleiben, die anderen Geschäfte mussten bereits geschlossen werden. Von 100 Mitarbeitern sollen immerhin 35 weiter beschäftigt werden.

Foto: Marlies Dekkers

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Business