×
3 442
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Veröffentlicht am
25.09.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Marnis Koffer voller Schätze

Veröffentlicht am
25.09.2017

Mailand Fashion Week: Nach nur zwei Damenkollektionen für Marni hat der junge italienische Designer Francesco Risso bereits die DNA des Hauses zu seiner eigenen gemacht.


Marni - Frühjahr/Sommer 2018 - Womenswear - Mailand - © PixelFormula


Die sinnestäuschenden, surrealen und gelegentlich fremdländischen Kleidungsstücke, die er zeigte, waren alle von den überschwänglichen Farben und dem emotionalen Einfluss geprägt, die man mit Marni verbindet. Doch nun mit einer zusätzlichen Jugendlichkeit und einem Sinn für Optimismus ausgestattet.

Der Designer verband sich auch mit dem originalen Impuls von Marni: Die Marke wurde ursprünglich gegründet, um eine Ready-to-wear-Kollektion für die Familie Castiglioni zu kreieren, die bekannten Hersteller von Pelzmänteln. Tatsächlich bestanden seine faszinierendsten Ideen aus Pelz – Morgenmäntel im Boxkampf-Stil in Kombination mit in Bonbonfarben getünchten Nerzen und Füchsen und durchsetzt von Nylon- und Jacquard-Partien. Einer dieser Mäntel in Weiß war mit winzigen Stofferdbeeren punktiert. Getragen wurden sie von den Models in der Weise, dass sie die langen Pelzgürtel hinter sich her schleiften; wie eine Schönheit, die gerade eine schicke Kampfrunde gewonnen hatte.

Aber es war sein kühnes Phantasiegefühl, das im Mittelpunkt dieser Kollektion stand – Schachfiguren-Bustiers, gigantische Plaid-Muster, elefantenartige Indien-Maharaja-Hosen und wuchtige Ledermäntel mit massiven, abstrakten Rosenmustern.

Designer Risso mangelte es nicht an Mut. Seine erste Show für Marni wirkte sehr stark wie eine unfertige Arbeit. Diese wirkte jedoch viel sicherer. In der Tat war es in vielerlei Hinsicht die stimulierendste Show in Mailand, und die Kollektion, die die neuartigsten Ideen bot.

Im Marni Hauptquartier auf dem Viale Umbria wurde in einem elegant überarbeiteten Set und mit haarigen Kuhfellbänken das Event präsentiert, das einen großen Applaus erhielt. Rissos ursprüngliche Inspiration war eine einfache Skizze und ein Traum, die sich zu einer Frau entwickelten, die auf einem Skateboard im 20er-Jahre Skulptur-Look thronte.

"Ich wollte einen bizarren Cocktail aus Ereignissen und Zusammenstößen. Also habe ich diese Kollektion 'Treasure Hunt' (dt.: Schatzsuche) genannt. Wo eine Frau einen Koffer voller Schätze plündert, sie daraus selektiert und alles unter die Lupe nimmt und es dann anpasst", sagte der Designer.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.