×
2 053
Fashion Jobs
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
01.04.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Marsèll kann auf dem deutschen Markt kräftig zulegen

Veröffentlicht am
01.04.2022

Marsèll ist nach den Einbrüchen durch die Pandemie wieder auf Wachstumskurs. Die italienische Schuhmanufaktur aus dem Veneto konnte 2021 einen Rekordumsatz von 14 Mio. Euro erzielen. Das Interesse an der Marke sei gerade auf dem deutschen Markt gestiegen, wie Co-Founder und CCO Andrea Rossi gegenüber FashionNetwork.com berichtet. Auch die Kooperation mit Suicoke 2021 habe nachhaltig für Aufmerksamkeit gesorgt. Für 2022 peilt Rossi ein zweistelliges Wachstum an.

Für 2022 peilt Andrea Rossi einen Gesamtumsatz von 16 Mio. Euro an; links ein Modell aus der Collabo mit Suicoke. - Marsèll/Mattia Balsamini


Das Wachstum 2021 lag insgesamt bei einem Plus von 60 % (+28 % gegenüber 2019). Im Hauptkanal Wholesale erwirtschaftete die Schuhmanufaktur allein 8,4 Mio. Euro, 30% mehr im Vergleich zum Vorjahr und fast doppelt so viel wie 2019. Das Marktplatzgeschäft steuerte fünf Mio. Euro zu den Umsätzen bei, der eigene E-Commerce immerhin noch 400.000 Euro. 

Allein die Verkäufe an Großhandelskunden konnte Marsèll im vierten Quartal 2021 um 89 % gegenüber 2020 und 67 % im Vergleich zu 2019 steigern. Bei den digitalen Kanälen macht der eigene E-Commerce einen Sprung von 73 % gegenüber 2020 nach vorne (+112 % gegenüber 2019). Beim Marktplatzgeschäft konnte insgesamt ein Anstieg von +22 % (+54 % gegenüber 2019) verzeichnet werden.  

Die Wachstumsrate auf dem deutschen Markt lag 2021 bei 77%. Im ersten Quartal lag das Plus bei 48 %. Wholesale-Partner sind u.a. Andreas Murkudis in Berlin, Cultizm in Münster, Ezati in Heidelberg, Milian in Düsseldorf und Horst Wanschura in Stuttgart sowie Atelier in Köln. 

Für 2022 peilt Andrea Rossi einen Gesamtumsatz von 16 Mio. Euro an. Die aktuellen Zahlen seien sehr ermutigend, so dass man zuversichtlich in das Jahr blicken könne, sagt der CCO. Aber auch die Unsicherheiten durch die europäische politische Situation und die hohen Energie- und Rohstoffpreise machen ihm Sorgen.

Die gerade zu Ende gegangene Order-Phase für Herbst/Winter 2022/23 konnte die Marke mit rund sechs Mio. Euro und einem Plus von 34% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum abschließen.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.