×
2 363
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst Corporate Controlling - Talent Pool (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Corporate Controlling - Innovation Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Product Operations & Processes (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director HR Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director go to Market & Business Planning (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) Hype
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Global IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Digital Business Analyst (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Senior Online Marketing Manager (w/m/d) - Display & Social
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) im Bereich Sport
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf im Bereich Herren Fashion Und Young Fashion
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sales Performance Manager M/W/D
Festanstellung · Frankfurt am Main
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Operations Manager*
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Working Student Intellectual Property
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Project Manager Global Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Eemea Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
MARC CAIN
Retail Leasing Coordinator (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Product Manager Footwear Running (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Merchandising Manager (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
Veröffentlicht am
15.07.2014
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Martina Rink: "Strahlkraft des Labels 'Deutschland' stärken"

Veröffentlicht am
15.07.2014

Mit „Fashion Germany“ stellt Publizistin Martina Rink erstmals in einem Band Fashion-Professionals und Mode-Legenden aus Deutschland vor, die international wie national Maßstäbe setzen. „Kreative, Storys, Trends“ lautet der entsprechend passende Untertitel. Zum Book Launch im Rahmen der Berliner Fashion Week bei The Corner in der Französischen Straße waren die Protagonisten gleich reihenweise gekommen. Am Rande der Veranstaltung erklärte Autorin Martina Rink gegenüber FashionMag die Idee zu ihrem Buch, das exklusiv beim Launch-Event in einem cognacfarbenen Cover mit einer Imra-Illustration von Jasmin Khezri erhältlich war.

Designer André Borchers mit Martina Rink vor der Pressewand beim Book Launch von "Fashion Germany" bei The Corner, Berlin (Foto: Vitali Gelwich)



FashionMag:
Frau Rink, wie sah das ursprüngliche Konzept zu "Fashion Germany" aus?

Martina Rink:
Die Idee war, erstmalig das breite Spektrum erfolgreicher deutscher Fashion-Professionals abzubilden - vom Haare-Make-Up-Bereich über Design und Styling bis zu Journalisten und Fotografen und vielen mehr. Dabei sollte es auf keinen Fall um ein national ausgerichtetes Porträt gehen, sondern um Deutsche, die auf der internationalen Landkarte eine bedeutende Rolle spielen - ob sie nun in Berlin, New York oder Paris arbeiten und dabei die Strahlkraft des Labels „Deutschland“ stärken, wie Peter Lindbergh, Michael Sontag, Armin Lorbach oder Angelica Blechschmidt. Die meisten sind einfach zu bescheiden, spielen aber in den Top-Ligen der Modewelt. Mir ging es außerdem darum, die Leute im Hintergrund genauso vorzustellen wie Designer und Models.

Zahlreich waren die Protagonisten des Buches und viele weitere Fashion-Fans zu The Corner gekommen. (Foto: Prestel)


FashionMag:
Haben Sie im Vorfeld trotzdem eine Art Designer-Auswahl getroffen?

Martina Rink:
Eine konkrete Auswahl im Vorfeld eher nicht. Wichtig für das Buch war vor allem die Lust vieler Designer mitzumachen. So sind Texte, exklusive Interviews und extra für den Band erstellte Beiträge entstanden, die "Fashion Germany" so spannend machen. Und am Ende waren alle wichtigen deutschen Designer auch vertreten.

FashionMag:
Ist vielleicht schon ein zweiter Band geplant?

Martina Rink:
Ein zweiter Band "Fashion Germany" eher nicht, das würde keinen Sinn machen. Der Band über Deutschland ist für mich so rund und abgeschlossen. Wahrscheinlich wäre ein vergleichbares Projekt über ein anderes Land denkbar. Darüber denke ich jetzt aber noch nicht nach.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.