×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

MCM und König Galerie eröffnen Ausstellungsraum in Japan

Veröffentlicht am
today 17.10.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

MCM und die Galerie König eröffnen einen Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst im MCM Ginza Haus I in Tokio, dem Flagship-Store der Marke in Japan. In der temporären Galerie König Tokio sind auf über 280 Quadratmetern von November 2019 bis Dezember 2020 wechselnde Ausstellungen geplant.

Der Ausstellungsraum von König Tokio im japanischen MCM Flagship der Marke - MCM


Im Fokus der Ausstellungen sollen einflussreiche Künstler aus dem deutschsprachigen Raum stehen. Die erste Ausstellung präsentiert Arbeiten von Juergen Teller. Tatsuja Yamasaki wird als Sales Director Japan die Geschäfte leiten.
 
"Es ist das erste Mal, dass eine private Galerie mit einem Modehaus wie MCM ein Projekt auf die Beine stellt, das durch gemeinsame Prinzipien verbunden ist. Ich sehe diese Zusammenarbeit als echte Innovation, die neue Maßstäbe in der Welt von Kunst und Mode setzt. MCM möchte damit die Grenzen zwischen diesen Branchen untergraben und lädt zu einem kontinuierlichen transkulturellen Dialog ein", so Dirk Schönberger, Global Creative Officer von MCM.

Die Partnerschaft zwischen der Münchner Luxusmarke und der Galerie begann 2017 mit einem Projekt während der Art Basel Miami Beach und wird nun mit König Tokio fortgesetzt.
 
Das MCM Ginza Haus I sei die konzeptuelle Fläche von MCM, die sich der Auseinandersetzung mit dem reichen Markenerbe aus Kultur, Handwerk und Kreativität widme, erklärt die Marke. Als architektonisches Wahrzeichen, in dem Kunst, Mode, Kultur mit dem Erleben zusammentreffen, sei es der ideale Ort für König Tokio.
 
"Unser Ziel ist es, dass Programm der König Galerie in Japan zu präsentieren und Künstler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einem japanischen Publikum zugänglich zu machen. MCM ist ein überzeugender Partner für uns – unsere deutschen Wurzeln und unser Engagement für Innovation, Qualität und Kreativität verbinden uns", sagt Johann König, Gründer der König Galerie.
 
Eine Einzelausstellung des Fotografen Juergen Teller bildet den Auftakt der Zusammenarbeit. Unter dem Titel "Heimweh" erforscht die Schau seine eigene Märchenwelt und hinterfragt deutsche Klischees und Traditionen. Viele der gezeigten Werke seien erstmals einem öffentlichen Publikum zugänglich.
 
Die Ausstellung mit Arbeiten von Juergen Teller eröffnet am 9. November. Juergen Teller, Johann und Lena König sowie Dirk Schönberger werden bei der Eröffnung von König Tokio und Heimweh anwesend sein.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.