×
1 966
Fashion Jobs
PUMA
Product Line Manager Teamsport Individual
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
AEYDE
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Sourcing Partner
Festanstellung · BERLIN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Creative Brand Manager / Producer (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Wfm Resource Planning Analyst
Festanstellung · BERLIN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
04.12.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Men's Fashion Week enthüllt Newcomer

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
04.12.2019

Die nächste Men's Fashion Week, die vom 14. bis 20. Januar in Paris stattfindet, kündigt nicht weniger als fünf neue Marken an, die zum ersten Mal in Paris auftreten werden.


Rhude - Diego Benjamin Andrade


Unter ihnen ist Casablanca. Das Label unter der Leitung des Franzosen marokkanischer Herkunft Charaf Tajer, der zum Pariser Nachtleben gehörte und Mitbegründer des Labels Pigalle ist. Tajer sorgte im vergangenen Juni für Schlagzeilen und inszenierte eine Catwalk-Show in den erhabenen Gärten des Montmartre-Museums in Paris, die zu diesem Anlass in ein Casablanca-Café verwandelt wurde. Zweifellos wird Casablanca eines der Labels sein, über das man in dieser Saison sprechen wird.

Große Erwartungen sind auch an das Duo Rushemy Botter und Lisi Herrebrugh gerichtet, die seit 2018 auch die künstlerischen Leiter von Nina Ricci sind, und erstmals dem offiziellen Kalender der Pariser Modewoche beitreten. Botter und Herrebrugh gehörten zu den Finalisten des LVMH-Preises 2018, und wenige Monate später gewannen sie beim Hyères-Festival den Emerging Designer Award und überzeugten die Jury unter dem Vorsitz von Haider Ackermann mit einem Stil, der von ihren karibischen Wurzeln und nachhaltigem Design geprägt ist.

Ein weiteres Label, das es zu entdecken gilt: Rhude. Gegründet von dem Designer Rhuigi Villasenor, geboren auf den Philippinen und in Los Angeles lebend, hat Rhude seit seiner Gründung eine Mischung aus Street Culture und britischem Punk mit amerikanischen Motiven (wie Adler und Bandana) präsentiert und einen unverwechselbaren, höchst eigenwilligen Stil kreiert. Inspiriert von seinem Mentor, dem Künstler Taz Arnold, verkörpert Villasenor eine neue Generation von LA-Designern. Seine Kollektionen umfassen hochwertige Details und werden in den USA produziert und er hat sich bereits durch einige Kooperationen mit Puma, Vans oder Thierry Lasry einen Namen gemacht.


Botter


Der Londoner Designer Craig Green trat erstmals 2012 in den Vordergrund, als er sein eigenes Label gründete. Green, Absolvent der Central Saint Martins, kreiert strukturierte Streetstyle-Looks mit einer neoromanischen, kriegerischen Ästhetik. Inspiriert von Militäruniformen und Funktionsbekleidung versieht er seine Kleidung oftmmals mit Riemen und Gürteln, Prints kommen nur selten zum Einsatz. Bei den British Fashion Awards 2014 wurde er als Emerging Menswear Designer ausgezeichnet.
 
Die letzte Marke, die auf der Paris Men's Fashion Week ihr Debüt feiert, ist Rochas Homme mit seinem neuen Kreativdirektor, dem 2018 ernannten italienischen Designer Federico Curradi, der seine Vision von Herrenmode vorstellen wird. Rochas befindet sich seit 2015 im Besitz der Interparfums-Gruppe. Die Herrenmode wird in Lizenz von der Onward Luxury Group entwickelt und bietet seit der Kollektion Herbst/Januar 2019/2020 einen unkonventionelleren und romantischeren Stil.

Darüber hinaus beinhaltet der Pariser Show-Kalender im Januar die Rückkehr von Givenchy und Jacquemus.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.