Messe Frankfurt übernimmt Clean Show

Die Messe Frankfurt erweitert ihr Portfolio im Bereich Textilpflege und übernimmt die Clean Show, die als größte Textilpflegemesse des amerikanischen Kontinents gilt. Die Clean Show findet alle zwei Jahre an wechselnden Standorten in den USA statt.

Impression von der Messe. - Clean Show

Die Clean Show, zu der bei der letzten Veranstaltung 2017 in Las Vegas über 11.000 Fachbesucher und 481 Aussteller kamen, gehört zu den am schnellsten wachsenden Fachmessen in den USA.

Bislang war sie im Besitz von fünf Branchenverbänden, mit denen die Messe Frankfurt künftig eng zusammen arbeiten will. 

Die erste Ausgabe unter dem neuen Dach soll vom 20. bis 23. Juni 2019 in New Orleans ihre Tore öffnen. Die nächsten Veranstaltungsorte in den Jahren 2021 und 2023 sind Atlanta und Orlando.

Zuletzt hatte die Messe Frankfurt die JET Expo Paris und den Zusammenschluss aus Chinas Laundry Expo und der Texcare Asia übernommen.

Mit dem Neuerwerb in den USA will man auch die eigene Position als Anbieter von Fachmessen für die Textilpflege weiter ausbauen.

Bereits seit 1956 findet mit der Texcare International die Leitmesse der Branche in Frankfurt statt. In den letzten Jahren ist das Netzwerk um Fachmessen in China, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Frankreich sowie um Konferenzen in Wachstumsmärkten unter dem Titel "Texcare Forum" gewachsen.

Die entsprechende Strategie der Messe Frankfurt wird auch von den langjährigen Partnern der alle vier Jahre stattfindenden Texcare International getragen: dem VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies sowie dem Deutschen Textilreinigungs-Verband.

"Mit der Clean Show haben wir die größte Messe für die Textilpflege in Amerika erworben und damit einen weiteren zentralen Baustein für unser weltumspannendes Netzwerk an Veranstaltungen für die Textilpflege hinzugewonnen", kommentiert Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, den strategischen Ausbau. 

"Erst seit kurzem sind die JET Expo in Paris, die wichtigste Messe für die französischsprachigen Märkte, und die China Laundry Expo, die mit der Texcare Asia fusioniert ist, in unserem Portfolio. Wir bieten nun Fachmessen in allen großen Wirtschaftsräumen mit Synergien für Aussteller wie Besucher", so Marzin weiter.

Die Clean Show will man auch künftig mit Unterstützung der ehemaligen Eigentümer, den fünf amerikanischen Branchenverbänden veranstalten: dem Drycleaning & Laundry Institute (DLI), TRSA, der Coin Laundry Association (CLA), der Association for Linen Management (ALM) und der Textile Care Allied Trades Association (TCATA).

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

TextilMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN