Mexx: RNF Holding übernimmt die angeschlagene Modekette

Wieder in heimischen Händen: RNF hat Mexx gekauft. Übernommen haben die Niederländer die schwer angeschlagene Fast-Fashion-Kette von der Eroğlu Holding, die sie Anfang 2015 übernommen hatte. Die Transaktion beinhaltet auch Mexx Parfums. Das globale Duftgeschäft soll mit dem Kosmetik-Riesen Coty als Lizenzpartner betrieben werden. Über die Konditionen wurde vollständiges Stillschweigen vereinbart.  

Typischer Store der niederländischen Modekette. - MEXX

Mexx sei eine authentische Marke mit einer unverwechselbaren Positionierung, einem starkem Erbe sowie globalen Markenbekanntheit, die man zu nutzen wissen werde, kommentiert Ferry Helmer, Managing Partner von RNF. "Wir sind stolz darauf, Mexx wieder in niederländische Hände zu haben. Bei RNF sehen wir für Mexx ein enormes Potenzial, in der momentanen Mode- und Accessoireslandschaft eine sehr wichtige Rolle zu spielen. Wir freuen uns sehr über die Wiederbelebung der Marke", so Helmer. 

Die Marke  hat ihre Wurzeln in den 1970er Jahren. Der Aufstieg begann mit Modedesigner Rattan Chadha und seinem Geschäftspartner Adu Advaney in Amsterdam. Sie lieferten zunächst Private Label-Kollektionen für Stammabteilungen und Großhandelsgeschäfte in den Niederlanden, bis 1986 Mexx entstand. Die Umsätze lagen in den besten Jahren bei rund 1 Milliarde Euro. 2001 ging Mexx an den US-Konzern Liz Clairborne. Im Jahr 2011 übernahm die Investmentgruppe The Gores eine Mehrheitsbeteiligung des bereits finanziell angeschlagenen Unternehmens. 2014 kam die Insolvenz und Eroğlu übernahm die Marke für 21 Millionen Euro. 

RNF ist neben Accessoires und Bekleidung vor allem stark im Schuhbereich engagiert. Zum Portfolio gehören u.a. der 1996 gegründete Schuhproduzent Ferro Footwear BV aus dem niederländischen Drunen, der heute rund 100 Millionen Euro Umsatz pro Jahr macht. Außerdem hält die Gruppe die Lizenzen für Umbro und Scout für Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Luxemburg und die Niederlande. 

RNF bedient große und bekannte Einzelhändler weltweit – von Europa und Russland bis zum Mittleren Osten, USA und Kanada – von seinem Hauptsitz in Drunen, den Niederlanden und seinem Büro in China.

Eroğlu will sich nach der Abgabe von Mexx  verstärkt auf die eigenen Kernmarken Colin's und Loft konzentrieren. Colin's betreibt 600 Läden in 38 Ländern, Loft 86 Stores in zehn Ländern.



 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN