×
666
Fashion Jobs
IT
Technischer Consultant (w/m/d)
Festanstellung · Essen
HUGO BOSS
Praktikum CRM Project Management (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
C&A
Head of Creative Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · NÜRNBERG
RETAIL SEARCH
HR Business Partner Munich
Festanstellung · MONACO
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Category Manager (M/W/D) Lifestyle E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS
Product Sustainability Manager - Chemikalienmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
PUMA
Junior Manager Global gO-To-Market Select
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Senior Business Controller Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
Otc Business Enablement Analyst | 2 Year Ftc
Festanstellung · Offenbach
L'OREAL GROUP
Business Intelligence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Ecommerce Systems Manager
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Operations Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Human Resources Coordinator (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
13.01.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Mey relauncht Markenauftritt

Veröffentlicht am
13.01.2021

Mey haben ihren Markenauftritt überarbeitet. Im Zuge der strategischen Weiterentwicklung der Marke hat der Albstädter Wäsche-Produzent gemeinsam mit der Hamburger Peter Schmidt Group ein neues Corporate Design entwickelt.

Die serifenlose Optik soll auch einen Akzent auf das textile Handwerk legen. - mey


Der letzte Relaunch lag bereits 30 Jahre zurück. Dieser beinhaltet nebem neuem Logo, Corporate Design, Markenclaim und auch ein überarbeitetes Packaging.

Der neue Markenclaim "Speaking Quality" soll die DNA der 1928 gegründeten Lingerie-Marke widerspiegeln

Das Logo wird in Zukunft in zwei Varianten eingesetzt. Der Zusatz "1928 wird künftig in der Kommunikation der Dachmarke verwendet, wenn kein unmittelbarer Produktbezug gegeben ist. In Verbindung mit dem Produkt kommt das Logo ohne Zusatz zum Einsatz.

Die neue Wortmarke soll mit ihrer "serifenlos-progressiven Optik" der Unternehmensgeschichte und dem Handwerk Tribut zollen: eine reduzierte Serife mit Aussparungs-Effekten, wie sie auch automatisch entstehen, wenn man eine Schrift auf ein textiles Gewebe stickt. "Die Mischung von textiler Struktur, aber auch das detailverliebte, feinsinnige der Serife – diese Mischung soll der Schriftzug verkörpern", heißt es aus Albstadt.
 
Bei der Entwicklung der neuen Verpackungen wurde die Beratungsleistung in den Fokus gerückt und auf eine transparente Gestaltung gesetzt. 

So sind in Zukunft neben einem serienspezifischen Farbleitsystem und der Platzierung von USP-Icons auf der Front noch Zusatzinformationen integriert, wie z.B. Zertifizierungssiegel und ein QR-Code, welcher Einblicke in die Produktionskette und Funktionen des Artikels bietet. 

Beim Packaging wurde auf eine transparente Gestaltung gesetzt. - mey


Des Weiteren reduziert Mey den Einsatz von Plastik: Klassische Produktserien werden zukünftig nicht mehr im Polybeutel, sondern in FSC-zertifizierten Kartons mit hohem Recyclinganteil, ausgeliefert. 

"In Zukunft soll noch deutlicher unser Anspruch vermittelt werden: Kompromisslose Qualität, die mit jedem einzelnen unserer Produkte fühl- und erlebbar wird. Dies wird durch unseren neuen Markenclaim 'Speaking Quality' noch einmal deutlich hervorgehoben", Matthias Mey, Managing Partner der Unternehmensgruppe.
 
"Unser erster Gedanke war: Dieses absolute Commitment zum Produkt, die Fürsorge vom Rohstoff hin bis zu den Menschen, die es erzeugen – das bedeutet eine Hingabe, die muss sich auch schon im Logo manifestieren, und über die muss man in allen Kommunikationsmitteln der Marke auch sprechen. Denn das ist doch eigentlich die Art von Nachhaltigkeit, die moderne Menschen suchen, die brandaktuell ist", ergänzt Heidrun Angerer, Executive Creative Director Peter Schmidt Group.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.