Michael Kors China holt sich Patrick Lee an die Spitze

Die amerikanische Prêt-à-Porter Marke hat ihren neuen Präsidenten für die Region China bei LVMH abgeworben. Patrick Lee war vorher Generaldirektor, ebenfalls für die Region China, von Christian Dior Couture und Christian Dior Parfums und wird sich von nun an um das Development von Michael Kors innerhalb der Region China, Hong Kong, Macao und Taiwan kümmern. Dort sind innerhalb der nächsten 5 Jahre circa 50 Neueröffnungen geplant, von Boutiquen bis hin zu Shop-in-Shops.

Koxks, Patrick Cox, Lee
Michael Kors, Frühling/Sommer 2011 Kampagne

Patrick Lee hat die letzten 10 Jahre bei LVMH verbracht und hat innerhalb der Gruppe vielerlei Positionen eingenommen. Davor war er unter anderem schon bei Pepsi-Cola, Johnson & Johnson oder auch Revlon beschäftigt.

„Der Großraum China ist für unser Unternehmen von höchster Priorität“, präzisiert John D. Idol, Generaldirektor von Michael Kors. „Die Retailstrategie, welche wir innerhalb der Region China verfolgen werden, wird sich auf die gleiche belaufen wie diejenige, die wir auch sonst in anderen Ländern praktizieren.“

Die Marke Michael Kors wurde 1981 gegründet und orientiert sich seit 2006 auch international. Ende 2011 bereits soll es Boutiquen in Hong Kong, Macao, Malaysia und in Singapur geben. Japan, Korea und die Philippinen verfügen bereits über welche. Gegen Ende 2012 möchte die Firma ungefähr 300 Geschäfte innerhalb der ganzen Welt führen.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

DenimPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN