×
2 918
Fashion Jobs
FOREO
Sales Manager (DACH)
Festanstellung · Nürnberg
ADIDAS
Manager Merchandising Acc (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Merchandising Ftw x5 (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Process & Tools x2 (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising Kids x3 (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager - Training Women's - Bras - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Reports & Monitoring (f/m/d) - Merchandising Planning & Insights
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising Ftw (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising App (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director Head Office, Strategy & Business Acceleration (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner DTC Backoffice (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Operations Key Cities M/F/D
Festanstellung · Herzogenaurach
OLGA HOFMANN RECRUITMENT
Senior Category Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ASICS
Key Account Manager Onitsuka Tiger - Germany
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Head of Buying & Disposition (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Team Leader Buying & Disposition - Jersey (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Manager Sales Ooh Controlling (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Experience Nps (Net Promoter Score) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Retail Payment (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas Factory Outlet Ochtrup
Festanstellung · Ochtrup
ADIDAS
Product Owner - Order Processing (M/F/D) - x2
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Market Finance 01.03.-15.10.2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
15.10.2021
Lesedauer
5 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Miss Dior-Ausstellung im Château de La Colle Noire eröffnet

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
15.10.2021

Parfums Christian Dior hat im berühmten Château de La Colle Noire in der Provence die Ausstellung "Miss Dior" eröffnet, in der 12 Künstlerinnen ihre Interpretationen des Parfums vorstellen. Es ist das erste Mal, dass das Anwesen des Designers der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.


La Colle Noire - Photo: Jerome Galland for PCD



Miss Dior ist nach wie vor der ikonischste Duft des Hauses, seit Christian Dior einen ganzen Liter des Parfums im Treppenhaus und in den Salons der Avenue Montaigne versprühte, um die Gäste zu begrüßen, die zu seiner ersten Show, der legendären New Look-Kollektion am 12. Februar 1947, eintrafen.
 
Das Haus erwarb das Schloss im Jahr 2013 und öffnete es nach einer sorgfältigen Restaurierung zwei Jahre später für Redakteure und VIPs. Obgleich La Colle Noire schon immer einen besonderen Platz in der Ikonographie von Dior und in der Modegeschichte einnahm.

Die Eröffnung der Ausstellung fällt mit der Veröffentlichung des Buches "Miss Dior, A Story of Courage and Couture" von Justine Picardie zusammen, das sich mit dem bemerkenswerten Leben von Christians jüngster Schwester Catherine beschäftigt. Sie war Botanikerin, Rosenzüchterin, Muse und mutiges Mitglied der französischen Résistance, die von der SS in Paris gefoltert wurde, bevor sie ins Lager Ravensbruck geschickt wurde, das sie erstaunlicherweise überlebte. Als sie 1945 zum Pariser Bahnhof Gare de l'Est zurückkehrte, war sie so abgemagert, dass ihr großer Bruder Christian sie nicht erkannte. Nachdem er ihr geholfen hatte, wieder gesund zu werden, taufte Christian zwei Jahre später seinen ersten Duft Miss Dior nach Catherine.
 

Ein Bild des Plakats zur Ausstellung



Eine neue Version des Parfums Miss Dior wurde Anfang September mit einer zauberhaften Werbekampagne mit Natalie Portman in der Hauptrolle unter der Regie von Manu Cossu lanciert. Um zu unterstreichen, wie wichtig Portman für das Haus ist, begab sich das gesamte Produktionsteam nach Australien, wo Portman gerade "Thor: Love and Thunder" drehte, um sie in ihrer blumigen Pracht abzulichten. Dafür musste sich die gesamte Crew 15 Tage lang in Quarantäne begeben, bevor die Dreharbeiten beginnen konnten.
 
Das ist geografisch gesehen ein weiter Weg vom Colle Noire. Doch in gewisser Weise spiegelt die Überwindung der Pandemie den Aufschwung in Frankreich nach den Schrecken des Zweiten Weltkriegs und den dunklen Tagen des Vichy-Regimes wider.
 
"Gerade weil er seine eigenen dunklen Momente erlebt hatte – die reiche Familie von Monsieur Dior ging in den 1930er Jahren bankrott, die Depression zwang ihn, seine Kunstgalerie zu schließen, sein ältester Bruder kehrte aus dem Ersten Weltkrieg mit einem bleibenden Granatenschaden zurück, sein anderer Bruder wurde schizophren und Catherine wurde in ein Lager gebracht – war Dior doppelt entschlossen, die Schönheit, die Freiheit des Ausdrucks und die Unabhängigkeit der Frau zu feiern. Aus der Dunkelheit kann manchmal große Schönheit entstehen", sagte Picardie vor einer Autogrammstunde im Garten von La Colle Noire.


Dior



Und genau das haben die Künstlerinnen dieser Ausstellung erreicht, indem sie die Schlüsselcodes von Dior und dem Miss Dior Flakon – das Hahnentrittmuster, die Farben Rosa und Grau oder das Satinband – verwendet haben, um ihre unterschiedlichen Visionen auszudrücken.
 
"Wir haben beschlossen, diese Ausstellung Miss Dior zu kreieren, um Dior zu ehren, der den Duft an einem Sommerabend hier in La Colle Noire kreierte und dabei an seine Schwester Catherine dachte. Daher hielten wir es für richtig, diese Künstlerinnen zu bitten, an diesem besonderen Ort über den Ursprung von Miss Dior nachzudenken", erklärt Jerome Pulis, Internationaler Kommunikationsdirektor von Parfums Christian Dior.

Hua Wangs "Love is a gift" konzentriert sich auf die elegante Satinschleife in einer massiven rechteckigen Schatulle aus Keramik und Harz, während Mimosa Echard in "Andréa" alle Materialien eines Couture-Ateliers – Kristalle, Quarz, Plastikperlen, Ohrringe, Pferdehaar und sogar Miss Dior-Parfümkappen – verwendet hat, um ein Quintett von transparenten Harzflakons in der Farbe Rosa (die Rose ist die Herznote des Duftes) zu schaffen.

Pia Maria Naeder, eine ehemalige investigative Fernsehreporterin, schuf einen handgefertigten Flakon und ein mit Tausenden von Perlen besetztes Miss-Dior-Kleid in einem Werk mit dem Titel "Miss Stardust", während Behan Laura Wood, eine blauhaarige Engländerin in einem Kimonokleid, eine zwei Meter hohe MissDior Trellis Folly-Skulptur aus Borosilikatglas und Edelstahlbögen in einem Hahnentrittmuster schuf.
 
"Wir haben den Künstlern freie Hand gelassen. Interessant war, dass sie alle sehr unterschiedliche Ansätze für die Verwendung von Dior-Codes, wie z. B. dem Hahnentrittmuster, gewählt haben. Einige Künstler nutzten auch die persönliche Geschichte von Catherine Dior, die eine große Widerstandskämpferin war. So wie die französische Bildhauerin Ingrid Donat, die eine Metallkiste mit rosafarbenem Pergament im Inneren als Symbol für Catherines Mut schuf", fügte Pulis hinzu.


Dior


 
Während seines Aufenthalts in Südfrankreich organisierte das Dior-Team auch das Make-up für eine Reihe von TV-Stars in Cannes, darunter Ana Giradot, Vera Kolesnikova, Niels Schneider und Virginie Efira sowie Naida Ayadi und Marco Prince, die Mitglieder der Jury unter der Leitung von Nikolaj Coster-Waldau aus "Game of Thrones". Das Haus sponserte sogar zwei Preise im Rahmen dieses Festivals der Fernsehserien: Einen Dior Revelation Prize, der an Malik Gervais-Aubourg für seine Leistung in "Je Voudrais Qu'on M'efface" ging, und den Dior Grand Prize für die beste Serie, die von "The Allegation" aus Deutschland gewonnen wurde.

Das 45 Minuten nordwestlich von Cannes gelegene Schloss ist ein wunderschöner Ausdruck der vielfältigen Einflüsse von Monsieur – großartiger Neoklassizismus, provenzalischer Stil und vornehme Haute Bourgeoisie. Ursprünglich war das Gebäude ein robustes Postamt, dann wurde es zu einem kleinen Schloss aus Stein, bevor Dior es 1950 kaufte und seine Größe fast verdoppelte, indem er einen neuen Eingang und eine Allee aus versetzt angeordneten Kiefern errichtete, um das Gefühl von Weitläufigkeit zu verstärken.  
 
Es ist eine seltene und schöne Umgebung, in der all die künstlerischen Meditationen über Schönheit und Unabhängigkeit ihren Platz gefunden haben. Von hier aus hat man einen weiten Blick über die hügelige Landschaft, die in der Region als "Schwarze Hügel" bekannt ist, daher auch der Name des Schlosses. Hier kann man die Olivenbäume finden, die der Designer gepflanzt hat; auf dem fünf Hektar großen Anwesen wird sogar eigenes Olivenöl hergestellt. Christians symmetrischer Teich von 40 mal 10 Metern beherbergt einen Schwarm japanischer Karpfen, so wie es zu seiner Zeit war. Auf den Wiesen und vor der Kapelle aus dem 19. Jahrhundert tummeln sich weiße Tauben und weiße Pfauen – samt Nachwuchs. Im Innern findet man den von Dior so geliebten Fußboden in Sternform, eine Entdeckung, die den abergläubischen Designer sehr erfreute.
 
Aufgrund seines frühen Todes im Alter von nur 52 Jahren konnte Christian Dior nur zwei volle Jahre im Schloss verbringen, aber sein Wesen und die Idee, dass der menschliche Geist die Übel der Welt überwindet, um einen schöneren und edleren Ort zu schaffen, leben in La Colle Noire weiter. Für Liebhaber der Mode, der Schönheit und des Mythos Dior ist es ein absolutes Muss.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.