Mit Hedi Slimane kehrt Celine nach Saint Germain zurück

Können wir uns ein für alle Mal von der bei unseren angelsächsischen Freunden verbreiteten, schwachsinnigen Meinung verabschieden, das Talent von Hedi Slimane beschränke sich nur auf Rock & Roll-Looks?


Show ansehen
Celine - Herbst/Winter 2019 - Womenswear - Paris - © PixelFormula

Hedi Slimane versetzte dieser Vorstellung am Freitag in einer gewaltigen Show in Les Invalides den Gnadenstoß. Er präsentierte seine zeitgenössische Version der französischen Eleganz, die Neuerfindung der modischen DNA des ganz in der Nähe gelegenen Kultquartiers Saint Germain.

Der Mutterkonzern von Celine, das Luxus-Konglomerat LVMH, scheute keine Mittel, damit Hedi Slimane die Marke mit seiner eigenen Vision neu präsentieren konnte. Für die Show errichtete das Modehaus hinter Napoleons Grabstätte eine riesige Black Box. Auf einem elektrischen Teleskoparm, der von Cecil B. DeMille hätte stammen können, wurde eine kleine, modernistische Vorhalle zum Auftakt der Veranstaltung 40 Meter weit über den Laufsteg befördert.

Davon stieg ein perfekt ausgewogener Eröffnungslook herunter, karierte Boyfriend-Jacken, romantische Blusen und mit Rüschen besetzte goldene Korsagen sowie Falten-Hosenröcke mit winzigen Karomustern, die von Overknees abgelöst wurden. Mehrfaltenröcke oder lange Hosenröcke, sowie eine Kombination der beiden, standen im Zentrum der Kollektion und wirkten sowohl elegant als auch sexy. Hedi kombinierte sie mit XL-Shearling-Bomberjacken, coolen Cardigans mit goldenen Pailletten, sanften Sport-Lederblousons und Funktions-Bikerjacken mit seitlichem Reißverschluss.

Viele Looks unterteilte er mit dünnen Lederriemen und zahlreichen goldenen Gürtelschnallen für klar taillenbetonte Silhouetten. Für Clubabende entwarf er kniehohe Stiefel mit getarnten Keilabsätzen, verband Disco-Jeans und Bodys mit Shearling-Jacken, Cord-Blazer mit riesigen Shearling-Stolen, die eines Grammy Award-Gewinners würdig wären.

Zwischen den einhüllenden zweischichtigen Kaschmir-Mänteln und frischen Nadelstreifen-Hosenanzügen mit viktorianischen Blusen gab es auch für eingefleischte Celine-Fans viel Verlockendes zu sehen. So besänftigt der Designer auch diejenigen Kundinnen, die ihn nach seinem heftigem Rocker-Debüt im September des Verrats bezichtigt hatten.

"Ehrlich gesagt keimte die Idee für diese Kollektion bereits, als ich im vergangenen Februar bei Celine anfing. Es geht um all die wunderschönen Frauen von Saint Germain", schmunzelte der Designer, der selbst einen seiner tadellosen zweireihigen 6-Knopf-Nadelstreifenanzüge trug. Auch mehrere Models trugen an der Show eine Version dieses Signature-Looks von Hedi Slimane.


Show ansehen
Celine - Herbst/Winter 2019 - Womenswear - Paris - © PixelFormula
 
Während die Händler keinerlei Mühe bekunden, Hedi Slimanes Menswear und Womenswear für Celine zu verkaufen, soll das Accessoires-Geschäft Berichten zufolge schwächer abschneiden. Auch in dieser Kollektion sprang kein neuer It Bag unmittelbar ins Auge.

Und doch – als sich der Saal nach der Show in zahlreiche Limousinen entleerte, war auf den Gesichtern Dutzender Händler ein breites Lächeln zu sehen. Mehrere kicherten freudestrahlend, andere schmunzelten still vor sich hin, mit den glänzenden Augen, die Einkäufer nun einmal haben, wenn sie gerade eine wahnsinnig kommerzielle Kollektion gesehen haben.

"Génial", freute sich LVMH-Chef Bernard Arnault. Er zog das Wort genüsslich in die Länge –"Geeeeeeniiiiaaaalll". Es deutet alles darauf hin, dass er mit Hedi Slimane voll und ganz auf seine Kosten kommen wird.
 

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN