×
12 148
Fashion Jobs
POPKEN FASHION GMBH
Marketing Manager Schwerpunkt Versandhandel (M/W/D) - 20-25 Std
Festanstellung · RASTEDE
CECIL
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · LEIPZIG
STREET ONE
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · LEIPZIG
KADEWE
Visual Merchandising Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
(Junior) Lieferantenmanager:in Einkauf
Festanstellung · STUTTGART
CHRIST
(Senior) Online Marketing Manager Display / Paid Social (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
HUGO BOSS AG
HR Specialist Mit Dem Schwerpunkt Payroll & c&b im HR Central Hub (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior PR Manager (M/W/D) E-Commerce Berlin Beauty/ Lifestyle
Festanstellung · BERLIN
PHV
HR Specialist (M/W/D) - Tommy Hilfiger & Calvin Klein
Festanstellung · Düsseldorf
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
CECIL
Pos-/ Visual Merchandising Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Senior Specialist Customs Export Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
13.10.2016
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Mit dem Handy bezahlen: Dreimal mehr Mobile Payments in Europa

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
13.10.2016

Die Akzeptanz digitaler Bezahlungssysteme durch die Kunden steigt in Europa weiter an. 54 Prozent der Verbraucher benutzen regelmässig Smartphones, Tablets u. ä. zur Bezahlung von Gütern oder Services.


Fibre2Fashion


Im Vergleich dazu verwendeten laut der diesjährigen Ausgabe der Digital Payments Study von Visa vor einem Jahr erst 18 Prozent der Kunden mobile Bezahlungsangebote.
Für die Studie wurden über 36 000 Online-Kunden in 19 Ländern Europas befragt. Die Ergebnisse brachten eine deutliche Veränderung in der digitalen Branche zum Vorschein. 2015 gaben 38 Prozent der Befragten an, sie hätten noch nie ein mobiles Gerät für Zahlungen genutzt und auch nicht vor, dies zu tun. Ein Jahr später schrumpfte diese Kategorie auf 12 Prozent.

Zu den 10 Ländern mit den höchsten Anteilen an Mobile Payment-Kunden zählen die Türkei (91 Prozent), Dänemark (89 Prozent), Norwegen und Israel (je 87 Prozent), Schweden (85 Prozent), Polen und Rumänien (je 79 Prozent), Irland (78 Prozent), Finnland (77 Prozent) und Belgien (75 Prozent).

In Großbritannien gaben 74 Prozent der befragten Konsumenten an, Mobile Payments zu tätigen. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass sich fast jeder zweite Verbraucher in Großbritannien ebenso wohl fühlt, teurere Artikel auf mobilen Geräten zu kaufen, als alltägliche Produkte.

„Diese Daten belegen, dass die Zukunft von digitalen Bezahlungsangeboten bereits begonnen hat. Kunden in ganz England und Europa stehen verschiedenen neuen Bezahlungssystemen offen gegenüber“, freut sich Kevin Jenkins, UK & Ireland Managing Director bei Visa.

„In Europa wurde vor Kurzem Apple Pay eingeführt, in England, Frankreich und der Schweiz. Samsung Pay wurde in Spanien gelauncht und Android Pay in England. Dazu kommt eine neue Generation an mobilen Bezahlterminals wie Smartwatches, Armbänder und sogar Kleidungsstücke. Es ist klar, dass sich dieser neue Trend noch beschleunigen wird und Kunden so das an ihren Lebensstil angepasste Gerät auswählen können“.

Weiter ging aus der Studie hervor, dass Kunden, die kontaktlose Kreditkarten verwenden, neuen Bezahlsystemen gegenüber offener sind als andere. Das bedeutet, dass Benutzer von kontaktlosen Kreditkarten mehr Interesse an mobilen Geräten als Bezahlungssystemen in Läden oder Apps haben als Kunden, die keine solche Karten verwenden.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Innovationen