Modehaus Kaiser: Gerhard Kaiser ist tot

Gerhard Kaiser ist tot. Der langjährige Geschäftsführer der Freiburger Modehäuser Kaiser erlag am Montag einem Krebsleiden, das vor zwei Jahren diagnostiziert worden war, wie die Badische Zeitung berichtet.  

Mit diesem Bild auf der Startseite ihres Online-Shops gedenken die Freiburger Modehäuser Kaiser derzeit ihres langjährigen Chefs. - Screenshot

Kaiser war der Adoptivsohn von Zita Kaiser, die das seit 1948 gegründete Modeunternehmen lange geführt hatte. 1991 dann stieg der studierte Betriebswirt in die Geschäftsleitung ein, war später alleiniger Inhaber und baute das Modehaus zu einem modernen Multilabel-Haus aus. 

Vor allem die Eröffnung neuer Standorte innerhalb des Stadtgebietes der Breisgauer Metropole ging auf sein Konto, insbesondere des Fashion-Trend-Hauses "Kaiser S1" an der Schusterstraße, und die Weiterentwicklung des Damenmode-Stammhauses in der Kaiser-Joseph-Straße 172-174, in die er zuletzt 2017 über zwei Millionen Euro investiert hatte.

Zuvor hatte Kaiser in die reine Womenswear-Filiale außerdem die spanische Modekette Mango geholt, die Ende 2016 damit auf 100 Quadratmetern ihren ersten Store in Freiburg eröffnet hatte. 

Das südbadische Modehaus soll weiter in Familienbesitz bleiben, auch wenn Kaiser selber keine Kinder hinterlässt.

Beschäftigt werden derzeit rund 260 Mitarbeiter. Die Leitung haben Frank Motz und Heinz-Peter Böker inne, die bereits zuvor mit Gerhard Kaiser die Geschäftsführung verantworteten. 

Gerhard Kaiser wurde 59 Jahre alt. Am Freitag, 18. Mai, soll im Freiburger Münster ein Trauergottesdienst für den Verstorbenen stattfinden.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - VerschiedenesLuxus - VerschiedenesPeople
NEWSLETTER ABONNIEREN