×
5 520
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
04.09.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Moncler: Börsengang noch in diesem Herbst

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
04.09.2013



Moncler: Erst aufs Börsenparkett und dann in die weite Welt
Nach einem missglückten Versuch im Jahr 2011 will die italienische Edel-Sportswear-Marke Moncler einen erneuten Gang aufs Börsenparkett wagen. Noch in diesen Monat will Moncler entsprechende Anträge bei der Börsenaufsicht Consob und der  Borsa Italiana stellen. Ein IPO (Initial Public Offering) wäre damit noch im Herbst, spätestens bis Ende dieses Jahres möglich – wenn nicht wieder eine Krise kommt...
Als Finanzberater wurden das Bankhaus Lazard und als Joint Global Coordinator die Bank of America Merrill Lynch, Goldman Sachs und Mediobanca gewählt. Joint Bookrunner sind Banca IMI, JP Morgan und UBS.
Die hinter dem auf Daunenjacken spezialisierten Unternehmen stehenden französischen und amerikanischen Investmentfonds Eurazeo (45%) und Carlyle (17,8%) wollen ihre Beteiligungen verkaufen, um den Börsengang zu ermöglichen. Wie groß der Anteil der börsennotierten Anteile letztlich sein soll, wurde nicht bekannt gegeben. Insider rechnen mit einer Platzierung von rund 800 Mio. Euro. Mit einem geschätzten Unternehmenswert zwischen 2,5 und 3 Mrd. Euro dürfte Moncler so oder so zu den größten IPOs dieses Jahres zählen.
Mit den Erlösen will Moncler die internationale Expansion weiter vorantreiben. Bislang ist die Marke noch mit relativ wenig eigenen Stores in der Alpenregion vertreten. Mit dieser Wachstumsfinanzierungsstrategie tritt Moncler in die Fußstapfen von anderen italienischen Luxusunternehmen wie Prada, Ferragamo und Brunello Cucinelli, die ihre Expansion ebenfalls mit Hilfe des Börsengangs vorantrieben und mittlerweile prächtig dastehen.
Die Moncler Unternehmensgruppe setzte im letzten Geschäftsjahr 624 Mio. Euro um, davon entfielen allein 489 Mio. Euro für die Marke Moncler. Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) verlieben 170 Mio. Euro (+39%). In diesem Jahr soll das EBITDA auf rund 200 Mio. Euro ansteigen.

© Fabeau All rights reserved.