×
925
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Product Manager Sanoflore (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Key Account Manager Luxe (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
(Junior) Brand Medical Communication Manager Vichy (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Campaign Manager - Email Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LE LABO
Sales & Education Coordinator (M/W/D) le Labo de/ch
Festanstellung · Berlin
ESPRIT
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Retail Business Systems & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Product Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Content Editor (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Content Editor (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria Schwerpunkt Outlet (M/W/D) i Befristet
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Menswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Group Strategy m&a (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager R&D Fabrics Boss Womenswear (M/W/D) | Befristet
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Business Planner (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
HR Manager Labor Law And Labor Relations (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
HR Manager (M/F/D) Dorsten dc
Festanstellung · Dorsten
LEVI'S
Senior IT Service Delivery Manager (M/F/D) | Dorsten dc
Festanstellung · Dorsten
LEVI'S
District Manager West Germany (M/W/D)
Festanstellung · Offenbach
PUMA
Manager Information Security
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
17.12.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Moncler-CEO rechnet erst in der zweiten Jahreshälfte 2021 mit einer Erholung

Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
17.12.2020

Der italienische Oberbekleidungshersteller Moncler rechnet nicht damit, dass sich der Umsatz vor der zweiten Hälfte des nächsten Jahres wesentlich erholen wird, sagte CEO Remo Ruffini gegenüber Reuters.

Moncler Genius - Herbst/Winter 2020 - Womenswear - Mailand - © PixelFormula


Hersteller von Luxus-Handtaschen, -Kleidung und -Schmuck sind infolge der Gesundheitskrise stark unter Druck geraten, da sie Geschäfte schließen mussten, die Nachfrage sank und die Abhängigkeit der Branche von chinesischen Touristen deutlich wurde.

Nach einer Umsatzerholung im dritten Quartal dämpft eine neue Welle von Restriktionen, die in weiten Teilen der westlichen Welt im Vorfeld der entscheidenden Feiertagssaison verhängt wurden, die Hoffnung auf eine schnelle Erholung.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich an der Situation in der ersten Hälfte des nächsten Jahres viel ändern wird", sagte Ruffini in einem Telefoninterview am späten Dienstag.

"Meine Hoffnung ist, dass die Dinge in der zweiten Hälfte ganz anders sein werden. Wir haben gesehen, dass, wenn man wieder öffnet, die Verbraucher eine Menge Energie haben, sie wollen wieder in den Geschäften und online kaufen", fügte er hinzu.

"Wir waren auf einem guten Weg (im dritten Quartal), aber wenn die Geschäfte wieder geschlossen sind, können wir nicht viel tun. Meine Hoffnung ist, dass es ab Juli 2021... eine Rückkehr zur Normalität geben wird, auch wenn ich überzeugt bin, dass es eine neue Normalität sein wird, nicht das, was wir vorher hatten."

Er warnte, dass es 3 bis 5 Jahre dauern könnte, bis der internationale Reiseverkehr wieder das Vorkrisenniveau erreicht.

Der Umsatz soll laut einem vom Unternehmen verbreiteten Analystenkonsens in diesem Jahr um 15 % einbrechen und sich im nächsten Jahr wieder auf 1,64 Mrd. Euro (2,00 Mrd. US-Dollar) erholen, was leicht über dem Niveau von 2019 liegt.

"Ich sehe, dass es in China einen Boom gab, als wir wieder öffneten, und dass in Europa ebenfalls die Leute – auch wenn es nur Einheimische waren – in die Geschäfte zurückkehrten, also ist mein größtes Anliegen, sicherzustellen, dass wir wieder öffnen und dass der Impfstoff funktioniert und in der ganzen Welt verteilt werden kann."

© Thomson Reuters 2021 All rights reserved.