×
2 210
Fashion Jobs
VINOKILO
Creative Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
ADIDAS
Senior Director HR Hzo Site (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
VINOKILO
Senior Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
VINOKILO
Ecommerce Operations Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
NICOLEMOHRMANN.COM
Social Media Customer Service Manager
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Business Controller Indirect Procurement (M/F/D) 1
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Senior Legal Counsel - Employment Law (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Global Business Development Manager (M/W/D), Luxury Cosmetics Brand
Festanstellung · LUGANO
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Retail Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Technical Ecommerce Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Junior Supply Chain Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SALAMANDER
Product Content Manager (M/W/D) (Ref. : 2022-1296) - Mitarbeiter Onlineshop
Festanstellung · Wuppertal
PUMA
Junior Marketing Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ON RUNNING
Brand Ambassador Germany
Festanstellung · KÖLN
PEPE JEANS GROUP (OFFICE)
Retail Manager Hackett London
Festanstellung · BERLIN
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W/D)
Festanstellung · INGOLSTADT
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W/D)
Festanstellung · WUSTERMARK
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
16.11.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Moncler führt Nachhaltigkeits-Ranking für Bekleidungs- und Luxusunternehmen an

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
16.11.2020

Das nachhaltige Engagement von ​Moncler wurde im Rahmen des globalen und europäischen Dow Jones Sustainability Indexes mit der Ehrung als Branchenführer im Bereich "Textilien, Bekleidung und Luxusgüter" anerkannt.


Moncler/JW Anderson


Zum zweiten Jahr in Folge belegt das italienische Unternehmen in diesem Ranking den ersten Platz. Angesichts der steigenden Erwartungen, die die Kunden in allen Preissegmenten nicht zuletzt seit dem Ausbruch der Pandemie an die Nachhaltigkeitsbestrebungen der Marken stellen, ist dies eine besonders wichtige Auszeichnung.
Präsident und CEO Remo Ruffini erklärte, das Ranking zeuge "von der Tatsache, dass Nachhaltigkeit ein zunehmend strategischer Aspekt in der Entwicklung unseres Unternehmens ist. Es ist ein Engagement, das wir für alle Stakeholder machen und eine moralische Verpflichtung unseren Kindern und unser aller Zukunft gegenüber. Wir bringen jeden Tag unsere Energie für die Förderung eines integrierten Geschäftsmodells ein, in dem Mensch und Umwelt vertreten, geschätzt und geschützt sind. Nur auf diese Weise können wir eine starke Vision und neue Inspiration liefern und den kommenden Generationen wieder Hoffnung geben".

Eine gute Stellung im DJSI-Index ist besonders wertvoll, denn dieser gilt "auf globaler Ebene als Goldstandard für Unternehmensnachhaltigkeit und als bewährter Referenzstandard für Investoren, die Nachhaltigkeit in den Entscheidungsprozess für die Wahl neuer Investitionen einschließen".

Für die Erstellung der Rangliste stützt sich der DJSI auf Wirtschafts-, Umwelt- und Social Responsibility-Kriterien. Diese werden vom führenden Kreditrating-, Benchmark- und Analytics Provider S&P Global analysiert.

Moncler enthüllte vor Kurzem seinen Nachhaltigkeitsplan Born To Protect, der sich auf fünf strategische Achsen konzentriert: Klimamaßnahmen, Kreislaufwirtschaft, faire Beschaffung, Förderung der Vielfalt und das Bestreben, sich für die Gemeinschaften vor Ort zu engagieren. 

Verschiedene nachhaltige Zielsetzungen konnte das Unternehmen aber früher erreichen, so sind die verwendeten Daunen beispielsweise seit 2015 zu 100 Prozent rückverfolgbar und entsprechen den Bestimmungen des konzerneigenen Protokolls DIST, 90 Prozent der Produkt-Verpackungen werden aus nachhaltigen Stoffen hergestellt und die CO2-Emissionen konnten in den vergangenen drei Jahren um 30 Prozent reduziert werden.

Interessanterweise unterzeichnete der Konzern im Juli auch eine revolvierende Kreditfazilität bei der italienischen Bank Intesa Sanpaolo, die bei der Erreichung von Umweltschutz-Zielen einen Belohnungsmechanismus vorsieht.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.