×
691
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Affiliate Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Project Manager Ecommerce Platform & Analytics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Scrum Master (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce gO-To Market Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce gO-To-Market Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce Content Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Senior Manager Group Strategy Sales (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
24.02.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Moncler übernimmt die verbleibenden 30% von Stone Island

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
24.02.2021

Die für ihre Daunenjacken bekannte italienische Luxusmarke teilte am Dienstag mit, dass sie mit Venezio Investments Pte. Ltd., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Temasek Holdings Private Ltd., eine Vereinbarung zum Erwerb der verbleibenden 30 % der Anteile am Mutterkonzern der Marke Stone Island, der Sportswear Company S.p.A. (SPW), für 345 Millionen Euro getroffen hat.

Moncler hatte die Übernahme von Stone Island erstmals im Dezember 2020 angekündigt - Instagram: @stoneisland_official

 
Im Dezember letzten Jahres verkündete Moncler die Übernahme eines 70-prozentigen Anteils an SPW von Stone Island CEO Carlo Rivettis Rivetex S.r.l. sowie von anderen Mitgliedern der Rivetti-Familie, darunter Alessandro Gilberti, Mattia Riccardi Rivetti, Ginevra Alexandra Shapiro und Pietro Brando Shapiro.
 
Durch den Kauf des Temasek-Anteils kann Moncler somit 100 % von SPW übernehmen. Insgesamt bewertet der Deal Stone Island mit 1,15 Milliarden Euro und wird voraussichtlich am 31. März 2021 abgeschlossen.

Moncler hat für den 25. März eine außerordentliche Aktionärsversammlung einberufen, um über eine vorgeschlagene Kapitalerhöhung abzustimmen, die Temasek und den Rivetti-Aktionären vorbehalten ist.
 
Wenn die Transaktion abgeschlossen ist, werden die Rivetti-Aktionäre und Temasek einen Betrag in Höhe von 50 % des Transaktionspreises zeichnen. Dies geschieht durch die Zeichnung von Kapitalerhöhungen im Wert von 402,5 Millionen Euro bzw. 172,5 Millionen Euro.
 
Die Rivetti-Aktionäre werden 10,7 Millionen Aktien erhalten, während Temasek 4,6 Millionen Aktien erhält, insgesamt also 15,3 Millionen Aktien, alle zum Preis von 37,51 Euro pro Aktie – dem durchschnittlichen Aktienkurs der letzten drei Monate.
 
Die neu ausgegebenen Aktien unterliegen einer Sperrfrist von 12 Monaten nach ihrer Zeichnung. 50 % davon werden zusätzlich für weitere sechs Monate dieser Beschränkung unterliegen.

Darüber hinaus hat die Ruffini Partecipazioni Holding S.r.l., die sich im Besitz des Moncler CEOs Remo Ruffini befindet, eine Vereinbarung mit den Rivetti-Aktionären und Temasek getroffen, wonach diese ihre neu ausgegebenen Moncler-Aktien an die Holdinggesellschaft übertragen, die einen Anteil von 22,5% an der italienischen Luxusmarke hält. Dies soll die Integration der beiden Unternehmen fördern.
 
Als der Deal im vergangenen Dezember bekannt gegeben wurde, erklärten Moncler und Stone Island, dass sie eine innovative Luxus-Vision kreieren wollen, die es ihnen ermöglicht, eine neue Generation von Kunden anzusprechen.
 
Es wird erwartet, dass Stone Island auch von der Unterstützung des neuen Eigentümers profitieren wird, um seine Präsenz in den Schlüsselmärkten in Asien und Amerika auszubauen und seine Kompetenzen im Bereich Direct-to-Consumer zu stärken.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.